Aktuelle Pressemitteilungen der Kreisstadt Heppenheim

Die Polizeidirektion Heppenheim bietet am kommenden Dienstag (5.7.) von 14 bis 16 Uhr eine polizeiliche Sprechstunde in der Fußgängerzone vor dem Stadthaus an.

Michael Majeweski, Schutzmann vor Ort, steht Bürgern als Ansprechpartner in allen Sicherheits- und Ordnungsbelangen zur Verfügung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Kon­takt:
Tel. 06252 706-307 | michael.majewski(at)polizei.hessen.de

An jedem ersten Wochenende im Monat bietet die Tourist Information Heppenheim öffentliche Stadt- und Burgführungen an. So auch am kommenden Wochenende: Am Samstag, 02.07.2022 um 16:00 Uhr führt die Stadtführerin Gaby Borger durch die Heppenheimer Altstadt. Treffpunkt ist an der Tourist Information.

Am Sonntag, 03.07.2022 um 14:00 Uhr erwartet Thilo Barth interessierte Heppenheimer und Gäste im Unteren Burghof zur gemeinsamen Erkundung der Starkenburg. Die Zufahrt zum Naturpark-Parkplatz Starkenburg ist möglich. Die Teilnahmegebühr beträgt jeweils 4 € pro Erwachsenen und 2 € pro Kind.

Gemeinsame Pressemeldung der Kreisstadt Heppenheim, des Fördervereins Erbach e.V., des Erbacher Heimat- und Kerwevereins e.V. und des Geo-Naturparks Bergstraße-Odenwald


Zwei neue Geopunkte informieren am Beispiel der Erbacher „Giggelskerwe“ über die Kerwefeierlichkeiten in der Region.

Traditionelle Kirchweihfeste sind bis ins Mittelalter dokumentiert und gehören seit jeher zu den wichtigsten Festlichkeiten eines Ortes. Besonders in den Stadtteilen und Dörfern wird die Kerwe bis heute gelebt. Exemplarisch für die Kirchweihen in der Region haben der Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald, die Kreisstadt Heppenheim, der Förderverein Erbach e.V. und der Erbacher Heimat- und Kerweverein e.V. der dörflichen Kultur mit zwei Geopunkten in Erbach ein Denkmal gesetzt. Das sogenannte „Kerweplätzel“ am oberen Ortsende wurde vom Städtischen Bauhof schön angelegt und mit einer Ruhebank zum Verweilen ausgestattet.

In Sichtweite des Ortes des traditionellen Kerweausgrabens sowie des bereits bestehenden Kerwesteins informiert ein Geopunkt über die historische Kerwe. Hier ist beispielsweise zu erfahren, dass der damalige Kurfürst im Oberamt Starkenburg Mitte des 18. Jahrhunderts alle Kerwefeste auf einen Tag verlegte, um dem regelmäßigen Feiern seiner Untertanen Herr zu werden. Diese Festlegung hatte nicht lange Bestand. Auch in der heutigen Zeit wird in den wärmeren Monaten des Jahres nahezu jedes Wochenende in einem anderen Ort die Kerwe begangen. Die zweite Schautafel zeigt am Beispiel der Erbacher „Giggelskerwe“, dass die über die Jahre entstandenen Traditionen bis heute Bestand haben.

Die mit Erbacher Fahnen verhüllten Geopunkte wurden am 29. Juni feierlich eingeweiht. Neben der Ersten Stadträtin Christine Bender, der Ortsvorsteherin Ulla Hammann und weiteren Mitgliedern des Ortsbeirates waren auch Landrat Christian Engelhardt als Vorsitzender des Geo-Naturparks Bergstraße-Odenwald sowie dessen Geschäftsführerin Frau Dr. Jutta Weber anwesend. Die sehr engagierten Erbacher Ortsvereine waren mit etlichen Aktiven vertreten, die sowohl der Stadt, dem Geo-Naturpark sowie dem Initiator und Autor der Tafeltexte Herrn Manfred Bräuer ihren Dank aussprachen. Fabian Jordan, Vorsitzender des Erbacher Heimat- und Kerwevereins durfte auch ehemalige und amtierende Kerweparrer und weitere Mitglieder der Kerwejugend begrüßen. Im Anschluss an die Enthüllung wurde auf die neuen Wahrzeichen Erbachs mit einem Glas Bergsträßer Wein angestoßen – natürlich begleitet von dem allseits bekannten Ruf: „Wem ist die Kerwe…“.
 
 

Die Trinkwasserhauptleitung im Starkenburgweg muss erneuert und in offener Bauweise ausgewechselt werden. In einem ersten Bauabschnitt zwischen Starkenburgweg Kreuzung Siegfriedstraße und Kreuzung Bensheimer Weg ist dies bereits erfolgt. Diese Arbeiten werden bis zum 1. Juli abgeschlossen sein.

Ab Montag, 4. Juli beginnen die Arbeiten am 2. Bauabschnitt, der sich vom Starkenburgweg Kreuzung Bensheimer Weg bergaufwärts erstreckt. Hier werden ebenfalls Erdarbeiten durchgeführt und die Straßendecke geöffnet. Die Tiefbauarbeiten werden tageweise in Abschnitten von 15-25 m durchgeführt. Die Aufgrabungsstellen werden täglich bis 17:00 verfüllt, sodass der Starkenburgweg von 17:00 bis 07:00 Uhr durchgängig befahren werden kann.

Bis zur jeweiligen Aufgrabungsstelle kann der Starkenburgweg von unten und von oben über die Umleitungsstrecke durchgehend befahren werden. Die Umleitung erfolgt über die Straße „Am Weißen Rain“ und ist ausgeschildert. Somit können alle Anwohner für den Großteil der Bauzeit ihre Häuser anfahren. Die Umleitungsstrecke ist mittels Bedarfsampel geregelt und freigegeben für Fahrzeuge bis 3,5 t. Sie stellt neben dem Anwohnerverkehr auch die Zufahrt zur Starkenburg sowie zur Burgschänke und Jugendherberge sicher.
 
 

Am 24. Juni startet der Bergsträßer Weinmarkt in Heppenheim. An dem zehntägigen Fest findet traditionell donnerstags der Seniorennachmittag im Festzelt statt. Hierzu sind alle Seniorinnen und Senioren der Kreisstadt Heppenheim über 70 Jahre herzlich eingeladen. Beginn ist um 14:30 Uhr. Ein buntes Rahmenprogramm wird die Gäste unterhalten.

Wie gewohnt wird ein Fahrdienst zur Verfügung stehen. An vier Abholpunkten werden am Donnerstag, 30.06.2022, um 14:00 Uhr Fahrzeuge bereitstehen. Dies sind die Bushaltestellen „Straße der Heimkehrer“ (Mozartstraße), „Hüttenfelder Straße“, „Donnersbergstraße“ (Ecke Frankfurter Straße/Gießener Straße) sowie „Nordstadt“ (Bürgermeister-Kunz-Straße). Wegen fehlender geeigneter Transportfahrzeuge können Rollstuhltransporte nicht angeboten werden.

Anmeldung:

Wir bitten um Anmeldung zum Fahrdienst bis spätestens Mittwoch, 29.06.2022 bei Frau Carola Minich von der Stadtverwaltung Heppenheim unter Tel. 06252 13-1112.

Mitarbeitende des Roten Kreuzes, der Feuerwehr und des Malteser Hilfsdienstes stehen für den Fahrdienst zur Verfügung und werden die Seniorinnen und Senioren nach der Veranstaltung auch wieder nach Hause bringen. Abfahrtspunkt ist dann am Sickinger Tor.




Die Kreisstadt Heppenheim wird den Ratsäckerweg im Bereich der Unterführung der BAB 5 sanieren. Er dient vielen Bürgern als Zufahrt zum Abfallwirtschaftszentrum des ZAKB oder zum Tierheim.

Aufgrund der geringen Durchfahrtsbreite ist es erforderlich, die Bauarbeiten vom 27.06.2022 bis 02.07.2022 unter Vollsperrung durchzuführen. Um die Zufahrt zu den durch die Sperrung betroffenen Grundstücken und Unternehmen zu ermöglichen, wird eine Umleitungsstrecke im Einbahnstraßenverkehr ausgewiesen.

Die Zufahrt wird ab dem Bereich der Vollsperrung über die Straße „An der Autobahn“ und „Energiestraße“ in das Gewerbegebiet Süd, von dort über den „Bruchgrabenweg“ über die BAB 5 auf den „Weidequerweg“ zum ZAKB geführt.
Die Abfahrt erfolgt über den „Ratsäcker- und Rhenaniaweg“ auf die Bundesstraße B460.

Der Radweg entlang des Ratsäckerwegs wird während der Bauarbeiten gesperrt. Aus beiden Richtungen kommend wird für Radfahrer eine Umleitungsstrecke entlang des „Steiner Weges“ eingerichtet. Alle Umleitungen sind ausgeschildert.


 
 

Das Gesellschaftsspiel boomt und immer mehr Menschen erkennen, wie wohltuend es ist gemeinsam mit anderen zu spielen. Wer keine Spielpartner hat findet nun in der Stadtbücherei Heppenheim Gleichgesinnte für gemeinsame Spieleabende. Hier finden sich alle vier Wochen 15-20 Personen zusammen. Zur Auswahl stehen Spiele aus dem Fundus der Bücherei oder zu selbst mitgebrachte Lieblingsspiele.

Wer sich in die Interessentenliste eintragen lässt erhält aktuelle Informationen per Mail. Der nächste Spiele-Termin ist am Mittwoch, 22. Juni um 19:00 Uhr. Es werden einige der Neuanschaffungen vorgestellt, mit dabei „zum Aufwärmen“ ist wieder eine Runde „Sonar“ und „Hornochse“.

Alle „Neuinteressierten“ sind herzlich eingeladen den Kreis der Spieler zu erweitern. Zur besseren Planung bittet die Stadtbücherei um Anmeldung unter Tel. 06252 69630 oder buecherei(at)stadt.heppenheim.de.

Die Stadt Heppenheim bietet in diesem Jahr vom 15.-27.08.2022 wieder Sommerferienspiele mit vollem Programm an.

Das Team der Jugendförderung wird, mit organisatorischer Unterstützung von KuBuS e.V., ein abwechslungsreiches Programm für Kinder und Jugendliche anbieten. In Kürze startet der Anmeldezeitraum.

Während der Ferienspiele werden die Teilnehmenden in altershomogenen Gruppen betreut, die von jeweils zwei festen Betreuern begleitet werden. Teilnehmen können Kids zwischen 6 und 16 Jahren. Anmeldevoraussetzung für die jüngsten Teilnehmer ist, dass sie vor den Ferienspielen ihren 6. Geburtstag feiern. Idealerweise werden die Jüngsten nach den Sommerferien eingeschult.

Die 12-tägigen Ferienspiele beginnen am Montag, 15. August um 10:00 Uhr auf dem Marktplatz und enden am 27. August mit einem Abschlussfest auf der Freilichtbühne. Am Sonntag, 21. August findet kein Spielbetrieb statt. Die Teilnahmekosten für die 12 Tage betragen 80 Euro pro Kind. Bei Familien, die drei oder mehr Geschwister anmelden, sind die Gebühren ab dem dritten Kind frei. Mit der „Heppenheim-Karte“ erhalten Berechtigte eine Ermäßigung von 50 Prozent auf den gesamten Teilnahmebeitrag.

Anmeldungen
Wie im vergangenen Jahr wird es eine Online-Anmeldung geben, bei der Eltern ihre Kinder direkt in die Gruppen des entsprechenden Alters einwählen können. Näheres dazu gibt es auf der Anmeldeseite, die über die Homepage der Stadt Heppenheim unter www.unser-ferienprogramm.de/heppenheim erreichbar ist.

Der Anmeldezeitraum ist vom 13.06. bis 22.07. Ab dem 04.07. können sich auch Kinder aus den umliegenden Städten anmelden.

Bei Rückfragen zur Anmeldung
Jugendförderung Heppenheim Tel. 06252 74258.

Aufgrund des Kerwe-Umzuges in Kirschhausen am Sonntag, 12.06.2022, ergeben sich Einschränkungen für den Nahverkehr.

Im Zeitraum von 14:00 bis 15:30 Uhr entfallen zwischen Heppenheim und Fürth die Fahrten der Buslinie 667. Nach Beendigung des Umzuges wird die Buslinie wieder die gewohnte Route fahren.

Am kommenden Sonntag (12.6.) um 10:30 Uhr geht es in Heppenheim bei der öffentlichen Themenführung „Geschichten am Wegesrand – Das Geistertal“ wieder sagenhaft zu.

Die zweieinhalbstündige, leichte Wanderung beginnt am Parkplatz Eckweg (neuer Friedhof) und führt oberhalb des Guldenzolls in das Bombachtal und über den Burgensteig und Mausnestweg zurück. Auf dem Weg werden Waldgeister, das Elfentrittchen und sogar der Teufel persönlich in Erzählungen „am Wegesrand“ lebendig. Aber auch historisch Wissenswertes über den Guldenzoll und die Bombach weiß die Stadtführerin Pia Keßler-Schül zu berichten.

Während der abwechslungsreichen Wanderung bietet sich außerdem vielerorts ein traumhafter Ausblick über Heppenheim, Laudenbach bis ins Rheintal. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Bitte an Wasser und festes Schuhwerk denken. Die Tour ist für Kinder ab 6 Jahren geeignet. Der Teilnahmebeitrag beträgt 8 € für Erwachsene und 4 € für Kinder. Weitere Informationen bei der Tourist Information Heppenheim unter 06252 13-1171 / 1172.