Wir über uns - Das Kollegium stellt sich vor

Schulleitung / Verwaltung

Thomas Markowic
Musikschulleiter
Tel. 06252 959350

Monika Christian

Marion Martin

Thomas Markowic

Thomas Markowic

Jahrgang ´75, studierte klassische Trompete, Jazzklavier und Instrumentalpädagogik an den Musikhochschulen und Köln und Frankfurt/Main.

Seit Oktober 2004 unterrichtet er das Fach Trompete an der Musikschule Heppenheim. Dort leitet er neben der Bigband  noch das Jugendblasorchester und das Blechbläserensemble der Musikschule.

Thomas Markowic war über 10 Jahre Solotrompeter der Philharmonie Merck. Mit diesem Orchester spielte er div. CD Produktionen ein und unternahm Tourneen ins europäische Ausland sowie Indien, Brasilien, Mexiko, Türkei.

Er spielte auf Festivals wie dem Istanbul Jazzfestival, dem Rheingau Musikfestival, der Trienale Köln.

Er spielt Trompete, Flügelhorn, Klavier und Keyboards in den unterschiedlichsten Besetzungen und Ensembles.

Vor der Zeit an der Musikschule Heppenheim war er 2. Trompeter am Stadttheater Bremerhaven und stellv. Solotrompeter am Staatstheater Darmstadt.

Vom 1. September 2016 bis 31.08.2017 war Thomas Markowic kommissarischer Leiter der Musikschule Heppenheim; seit 1. September 2017 ist er Leiter der Einrichtung.

Weitere Infos: www.markowic.de

Akkordeon

Eduard Ungefucht

Blockflöte

Blockflöte

Christina Gärtner

Sabine Kilian

Heike Städter

Hildrun Wunsch

Hildrun Wunsch

Hildrun Wunsch

  • Entdeckte mit 5 Jahren ihre Liebe zur Blockflöte, später kamen Violoncello und Klavier dazu.
  • Studium an der Musikhochschule Karlsruhe bei Ulrike Mauerhofer und Leonardo Muzii.
  • Internationale Meisterkurse bei u.a. Walter van Hauwe, Han Tol, Marion Verbruggen, Matthias Weilenmann, Jesper Christensen.
  • Zusatzausbildung zur Dispokinesiopädin (www.dispokinesis.de): Der Name „Dispokinesis“ setzt sich zusammen aus dem lateinischen Wort „disponere“ und dem griechischen Wort „kinesis“ und bedeutet „das freie Verfügen-Können des Musikers über seine Haltung und Bewegung“. Bei dieser Körperarbeit, einer Wahrnehmungsschulung für Musiker, geht es um Themen wie Haltung, Bewegung, Atmung, dem Finden von Lösungswegen bei Schmerzen und Spielproblemen, Bühnenpräsenz bis hin zum Erreichen der eigenen Spiel- und Ausdrucksfähigkeit.
  • 1994: Gründung des pure malt-Ensembles, mit CD-Einspielung und Konzertreise durch Tschechien.
  • Seit 1997 freiberufliche Tätigkeit:
    • Blockflötenunterricht an der Musikschule Heppenheim und privat für alle Altersgruppen im Einzel-/ Gruppenunterricht sowie Kammermusik,
    • Einhandblockflötenunterricht für Menschen mit spezifischer Behinderung,
    • Tätigkeit als Dispokinesiopädin,
    • Konzerttätigkeit in verschiedenen Stil- und Spielbesetzungen, z.B. Musik ab dem 20. Jahrhundert mit dem pure malt duo pm2 (www.pm2-blockflötenduo.de), im Barockensemble Concertino, Kammermusik in verschiedenen Besetzungen, musikalische Kinderlesungen mit Improvisationstheater und meist themenbezogene Soloauftritte in Form von musikalischen Lesungen, Klezmermusik.
  • Instrumentarium: von Garklein- bis Subbassblockflöte in verschiedenen Bauarten (Renaissance- und barocke Blockflöten), moderner Heldertenor.
  • Setzt sich leidenschaftlich für eine Imageverbesserung der Blockflöte ein und möchte durch ihre pädagogische Arbeit und ihr eigenes Musizieren für „ihr Instrument“ begeistern.
  • Lebt mit ihrer Familie in Zwingenberg an der Bergstraße.

Bratsche

Clara Briggmann

Iveta Schober

Clara Briggmann

Clara Briggmann

Diplom im Hauptfach Violine und Ensemble an der Musikhochschule Saarbrücken bei Prof. Joshua Epstein.

Betreuung von Schülerinnen und Schülern aller Altersstufen, Ensemblearbeit / Orchester.

Von früher Kindheit (ab 4 Jahre) bis zum Abitur und darüber hinaus.  Auf Wunsch auch Vorbereitung für "Jugend musiziert", bzw. Aufnahmeprüfung für ein Studium.

Cello

Jungmin Cheon

Konstantin Malikin

Jungmin Cheon

Jungmin Cheon

Jungmin Cheon  wurde 1984 in Busan, Süd-Korea geboren und spielt seit  seinem 14. Lebensjahr Violoncello.

Studium am Kyung-Hee University College of Music in Seoul mit Abschluss Bachelor of Music.

2012 begann er das Masterstudium an der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen bei  Prof. Mario de Secondi, das er im Februar 2014 erfolgreich (Note 1,0) abschloss. Im Juni 2013 gewann er den 2. Preis in Kammermusik des 15. Concorso Internazionale di Musica Euterpe in Italien und 1. Preis in Solo des Città di Barletta Concorso in Italien.

Künstlerische Anregung erhielt er zusätzlich durch die Teilnahme an Meisterkursen und Fortbildungen bei:
Peter Wolf (hr-Sinfonieorchester), Johannes Krebs (Bremer Philharmoniker ),  Veronika Wilhelm (Gewandhausorchester Leipzig) und Bernhard Löcher (Stuttgarter Philharmoniker).

Er spielte und spielt mit der Orchestern am Theater Ulm, Theater Freiburg, Theater Hannover, Theater Bremen, der deutschen Kammerphilharmonie Bremen und den Bremer Philharmonikern.

Jungmin Cheon spielt ein Violoncello von Bruce Andrea Carlson (Cremona, 1997).

Konstantin Malikin (Cello)

Konstantin Malikin (Cello)

Konstantin Malikin wurde 1981 in Weißrussland, Minsk geboren und erhielt seinen ersten Cellounterricht im Alter von sechs Jahren bei Ludmila Zlotnikov.
Es folgten Studienjahre in Tel-Aviv bei Michael Homitzer und Hillel Zori; hier entdeckte er bereits seine Leidenschaft für Kammermusik und spielte in verschiedenen kammermusikalischen Besetzungen. Während seiner Studienzeit sammelte er zusätzlich Orchestererfahrung als Solo-Cellist des Israelischen Philharmonischen Jugendorchesters und Symphonieorchesters der Israelischen Rubin Musik Akademie.

2004 setzte er seine Studien bei Prof. Alexander Hülshoff an der Folkwang Hochschule in Essen fort. In der Zeit war er auch als Solo-Cellist bei „STAGE HOLDING Essen GmbH“ für das Musical „Das Phantom der Oper“ angestellt und nahm Aushilfstätigkeiten beim Folkwang Kammerorchester Essen und bei den Bochumer Symphonikern an.

Nach erfolgreichem Abschlussdiplom war er am Saarländischen Staatstheater Orchester Saarbrücken und Philharmonischen Orchester der Stadt Trier beschäftigt. Seit 2010 ist er freiberuflich in verschiedenen Orchestern tätig und hat bereits mit berühmten Musikern, wie z.B. Mischa Maisky, Igudesman & Joo, Vadim Repin, Sergei Nakariakov und zuletzt David Garrett zusammen gespielt. Außerdem unterrichtet er aktuell an verschiedenen Musikschulen als Cellolehrer.

Konstantin Malikin ist Gewinner der Kammermusik-Wettbewerbe der Israelischen Rubin Musik Akademie und der deutschen Yehudi-Menuhin-Stiftung „Live Musik Now“.

E-Bass

Roland Joubert

Christoph Kaiser

E-Gitarre/Gitarre

Christian Eckert

Ulrich Fleischmann

Thomas Haag

Florian Hofmann

Roland Joubert

Christian Lassen

Michael Schaab

Stefan Schäfer

Ulrich Vogel

Thomas Haag

Thomas Haag

Thomas Haag blickt auf eine mehr als 20jährige Unterrichtserfahrung in Klassischer Gitarre und E-Gitarre zurück. Seit 1998 unterrichtet er auch an der Musikschule Heppenheim. Er absolvierte sein Studium mit pädagogischem Abschluss an der Hochschule für Künste in Amsterdam/NL (Diplom Docerend Musicus / Hogeschool voor de Kunsten), Hauptfach Jazzgitarre und Nebenfach Klassische Gitarre. Während der Studienzeit nahm er an Workshops bei Jim Hall und einer Masterclass bei Pat Metheny teil.

Zu seinen berufsbegleitenden Weiterbildungen gehören u.a. „Die Klassische Gitarre im Unterricht“ an der Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen und Workshops bei Maximilian Mangold.

Thomas Haag tritt überwiegend als Jazzgitarrist auf, sowohl mit eigenen Kompositionen in Konzertatmosphäre, als auch mit gediegenem Smooth-Jazz im Hintergrund bei kleinen gesellschaftlichen Anlässen. Er stand als Mitglied in Markus Stockhausens „Intuitive Music Orchestra“ auf der Bühne. 2015 fand die Uraufführung des Kindermusicals „Wünsch dir was“ (Haag/Meyer) statt.


Florian Hofmann

Florian Hofmann

Der in Heidelberg geborene Gitarrist Florian Hofmann, lebt seit Oktober 2012 wieder in seiner Heimat, dem Rhein-Main-Gebiet.

2006 begann er sein Hochschulstudium der Jazz-Gitarre bei Micheal Arlt, Jochen Gunst und Axel Hagen in Würzburg, welches er erfolgreich als Diplom- Musiker (2010) und Diplom- Musiklehrer (2012) abschloss.

Der Gitarrist arbeitete unter anderem mit Künstlern wie Joe Gallardo, Michael Philip Mossman, Liza Da Costa, Lars Reichow , Christoph Tewes, Dan Kostelnik, Scott Neumann, Howard Alden, Thilo Wagner, Anke Helfrich und Ralf Hesse zusammen.

Konzerte und Tourneen führten den Musiker bislang in die Schweiz, Niederlande und USA sowie nach Österreich, Luxemburg, Frankreich, Russland, Brasilien und Südafrika.

Zurzeit unterrichtet er Gitarre, Ukulele und Ensemble an den städtischen Musikschulen in Heppenheim und Alzenau.

Michael Schaab

Michael Schaab

Michael Schaab machte 2010 sein Diplom für E-Bass an der Future Music School in Aschaffenburg. Er nahm dort an Workshops von David Becker, Kiko Loureiro (Megadeth) und Billy Sheehan (Mr. Big) teil.

Seit 2010 gibt er an Musikschulen der Region Bass- und Gitarrenunterricht mit dem Schwerpunkt Popularmusik.

Seit 2005 spielt er als E- und Kontrabassist, Gitarrist und Sänger deutschlandweit Auftritte mit verschiedenen Bands aus den Bereichen Rock, Pop, Heavy und Soul. Mit der Mönchengladbacher Garagenrockband „The Devil in Miss Jones“ nahm er 2013 die LP „Kliffhanger“ auf.

Fagott

Christina Gärtner

Heike Städter

Geige

Dörte Beck

Clara Briggmann

Katrin Haid

Iveta Schober

Silke Schulder

Agnes Strasser

Martina Weis

Marion Winter-Sellier

 

Clara Briggmann

Clara Briggmann

Diplom im Hauptfach Violine und Ensemble an der Musikhochschule Saarbrücken bei Prof Joshua Epstein.

Betreuung von Schülerinnen und Schülern aller Altersstufen, Ensemblearbeit / Orchester.

Von früher Kindheit (ab 4 Jahre) bis zum Abitur und darüber hinaus.  Auf Wunsch auch Vorbereitung für "Jugend musiziert", bzw Aufnahmeprüfung für ein Studium.

Silke Schulder

Silke Schulder

Silke Schulder studierte von 1992 bis 1993 am Peter Kornelius Konsevatorium Mainz den Studiengang Musikpädagogik mit Hauptfach Violine bei Frau Helga Wähdel.

Anschließend von 1993 bis 1999 an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt bei Professor Sandor Karolyi, Barbara Kink und Prof. Susanne Stoodt im Fachbereich Instrumental-und Gesangspädagogik, Hauptfach Violine mit dem Abschluss der Diplom-Musiklehrerin.

Während des Studiums nahm sie teil an Fortbildungen des VDM u.a. zum Thema des Multi-Dimensionalen Unterrichts mit Gerhard Wolters und des Gruppenunterrichts mit Sheila Nelson.

1997 bis 2000 unterrichtete sie an der Jugendmusikschule Frankfurt.
Seit 1999 unterrichtet sie im Fach Violine an der Städt. Musikschule Heppenheim und im Privatunterricht.

Sie musiziert aktiv in verschiedenen Ensembles in unterschiedlichen Musikstilen wie z.B. Tango Marcando, Ensemble Concertino, Crème Brüllée mit zahlreichen Auftritten entlang der Bergstraße, Rhein-Main-Gebiet und Odenwald.

Martina Weis

Martina Weis

2004-2010
Studium Schulmusik und Katholische Theologie für das Lehramt an Gymnasien (Staatsexamen) sowie Diplom-Geige (Instrumentalpädagogik) an der Hochschule für Musik Mainz und der Johannes Gutenberg Universität Mainz.

Studium Violine bei Prof. Benjamin Bergmann, Sebastian Schmidt (Mandelringquartett) und Mihael Katev (Staatstheater Mainz).

2006-2010
Erste Lehrtätigkeit im Fach Violine an der Musikschule Laubenheim (Mainz)

2010-heute
Lehrtätigkeit im Fach Violine an der Musikschule Heppenheim.

Fortbildungen: Violindidaktik
bei Anna Schmidt, Renate Bruce-Weber, Michael Dartsch sowie der Akademie für Musikpädagogik (Musizieren mit Streichinstrumenten)

2013-heute
Gymnasiallehrerin an der Albertus-Magnus-Schule Viernheim für die Fächer Musik und katholische Religion. (Haupttätigkeit)

Fortbildungen: Gesangsklassen
bei Dr. Ralf Schnitzer (Eppelheim), Gregor Müller (Mainz), Roland Bolender (Nieder-Olm)

Gesang / Chorleitung

Angelika Henß

Lisa-Anna Jeck

Jürgen Rutz

Miriam Umhauer

Helmut Vorschütz

 

Lisa-Anna Jeck

Lisa-Anna Jeck

Schon früh machte Lisa-Anna Jeck ihre ersten Gehversuche im Klavier- und Querflötenspiel. Aufgewachsen in einer Musikerfamilie liegen ihre Wurzeln im Bereich der Pop-Musik. So lies die erste eigene Band nicht lange auf sich warten, für die sie Musik und Texte schrieb. Doch auch die klassische Musik reizte sie. So spielte sie ab der 6.Klasse im Orchester und sang im Schulchor.
 
Lisa-Anna Jeck studierte Musik mit Hauptfach Querflöte bei Betty Nieswandt und Klavier bei Prof. Axel Gremmelspacher an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Frankfurt a.M. und Mathematik an der Goethe-Universität, beides für Lehramt an Gymnasien. Als Schwerpunktfach im Hauptstudium wählte sie Dirigieren bei Christoph Siebert, was sie im Sommer 2014 im Chorseminar der Stauffener Musiktage unter der Leitung von Prof.Wolfgang Schäfer vertiefte.
 
Sie leitete die Kinderchöre der Festeburggemeinde Preungesheim und hilft als Dirigentin bei einigen Frankfurter Chören aus, u.a. dem Chor der Europäischen Zentralbank. Als Pianistin ist Lisa-Anna Jeck oft mit den Nowak-Sisters im Raum Bensheim zu sehen. Seit 2016 leitet sie außerdem die Chöre der Sängervereinigung Heusenstamm.
 
Im April 2017 hat sie die Leitung des Erwachsenenchores New Voices der Musikschule übernommen.

Miriam Umhauer

Miriam Umhauer

Seit ich das erste Mal ein Theater, eine Bühne betreten habe, hat sie mich gepackt: die Begeisterung und die Leidenschaft für diesen wundervollen Ort und die besondere Faszination die mich bis heute bei jedem meiner Auftritte begleitet! 2009 habe ich in München meine Ausbildung zur Musicaldarstellerin abgeschlossen und war seitdem in verschiedenen Theater- und Musicalproduktionen engagiert. Neben diversen Kinder- und Jugendtheaterstücken zum Beispiel in den Musicalklassikern ANATEVKA und SUGAR - Manche mögen’s heiß, bei Wedekinds FRÜHLINGS ERWACHEN und im Musical HAIR. Seit diesem Jahr stehe ich mit dem Close-Harmony-Trio „THE SUGAR SISTERS“ im Stil der Andrew Sisters auf der Bühne und freue mich auf die Herausforderung mal in ein ganz anderes Genre einzutauchen.

Neben der Erfahrung auf der Bühne habe ich auch gesanglich immer wieder neue Anregungen gesucht. So habe ich einige Fortbildungen des Estille Voice Training Systems besucht und mich bei seit 2012 bei Mark Garcia in Musicalrepertoire und Gesangstechnik weitergebildet.

Mir macht es viel Spaß meine Begeisterung für Gesang und Songinterpretation weiterzugeben. Seit meiner Ausbildung hatte ich bei vielen Projekten die Möglichkeit dazu. Unter anderem bei zwei großen Musicalprojekten des Kinder- und Jugendchor Heppenheim unter der Leitung von Helmut Vorschütz.

Weitere Unterrichtserfahrung: Chorverband Rheinland-Pfalz, Volkshochschule Bergstraße, Stage Factory e.V, Popchor 21 Heppenheim, Musikwerkstatt Seeheim, Chorverband Unterwesterwald

Als Musicaldarstellerin ist es meine Leidenschaft Lieder nicht nur zu singen, sondern Musik zu leben, mit viel Ausdruck und Energie auf die Bühne zu bringen und dadurch das Publikum zu berühren und mitzureißen. Das ist auch das Motto meines Unterrichts, in dem ich neben der Vermittlung von Gesangstechnik und Grundlagen auch gezielte Vorbereitung für Auftritte und Aufnahmeprüfungen anbiete. Dabei ist mir die individuelle Arbeit, der Mut Neues zu probieren und die Auswahl des Übungsrepertoires besonders wichtig, da jede Stimme einzigartig ist.

Aktuelle musikalische Projekte und Theaterproduktionen:
www.miriamumhauer.de

Helmut Vorschütz

Helmut Vorschütz

Helmut Vorschütz, Musikdirektor FDB

Helmut Vorschütz machte zunächst eine Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Deutsche Bank AG Essen  von 1968 – 1972.

1972 begann Helmut Vorschütz seine musikalische Laufbahn als Dirigent. Sein am Bischöflichen Seminar für Kirchenmusik in Essen begonnenes Studium setzte er an der Staatlichen Hochschule für Musik in Düsseldorf fort. Bis 1980 war er als Kirchenmusiker und Chorleiter tätig.

Ab 1981 wirkte er als Klavierlehrer und Chorerzieher an der Städtischen Musikschule in Gelsenkirchen. Im gleichen Jahr wurde er zum Musikdirektor FDB (Fachverband deutscher Berufschorleiter) ernannt.

1987 Fachbereichsleiter Gesang an der Musikschule Gelsenkirchen

1989 Examen zum Musikschul-Leiter

Seit 1990 Leiter der Musikschule Heppenheim - Ausbau von anfänglich 180 bis zu aktuell 1300 Schülerinnen und Schülern.

Gründung des Chores New Voices (120 Sängerinnen und Sänger)

Ausbau des Heppenheimer Kinder- u. Jugendchores

Seit 1998 Dozent für Kinderchöre, Stimmbildung, Gospelworkshops

Grundstufe

Eva Fekete

Sabine Fraune

Andrea Goss

Gerd Kaufhold

Ulrike Sättler

 

Gerd Kaufhold

Gerd Kaufhold

1986-90 Diplom-Studiengänge Klavier und Elementare Musikerziehung an der Staatlichen Musikhochschule Trossingen

1990-92 Lehrer und Zweigstellenleiter an der Musikschule Mosbach

Seit 1992 fest angestellter Lehrer der Musikschule Heppenheim: Musikalische Früherziehung an mehreren städtischen Kitas, Betreuung des Übergangs zum Instrumental-Unterricht und Lehrer einer Klavier-Klasse mit allen Altersstufen.

Partner-Unterricht und Kammermusik von Anfang an, Konzeption und Moderation von Konzerten für Kinder, Improvisationsworkshops und Klassenprojekte zu Komponisten-Jubiläen.

2010 C-Prüfung der Evangelischen Landeskirche Hessen-Nassau für Kirchen-Orgel; ständige Weiterbildung in Aufführungspraxis und Stilistik „Alter Musik“.

Künstlerisch in der Region tätig als Solist, Kammermusikpartner verschiedener Instrumentalisten, und Begleiter von Chören und Sängern.

Seit 2012 Zusammenarbeit mit dem Sänger und Schauspieler Ralph Dillmann, mit abendfüllenden Programmen so unterschiedlicher Genres wie Barock, Chanson oder Oper des frühen 19. Jahrhunderts.

Seit 2013 Dozent für Klavier-Lehrer-Fortbildung beim Verband der Musikschulen in Hessen und Baden-Württemberg.

Ulrike Sättler

Ulrike Sättler

Ausbildung
Diplom-Rhythmiklehrerin (Rhythmik-Studium an der Hochschule für Musik und Theater Hannover)

Tätigkeitsschwerpunkte
  • Klavierlehrerin
  • Rhythmiklehrerin
  • in Kindergärten
  • in einem Bildungszentrum für autistische Kinder und Jugendliche
  • in einer Psychiatrie mit akut erkrankten Erwachsenen
  • Dozentin für Rhythmik
    • an einer Fachschule für Logopädie
    • an einer Fachschule für Altenpflege
    • an der Hochschule für Musik und Theater Hannover
  • Rhythmiklehrerin im Bildungszentrum für hörsehbehinderte und taubblinde Kinder in Hannover (1991 - 2001)
  • Rhythmiklehrerin an der Musikschule in Heppenheim (seit 2007) für die Fachbereiche
  • Rhythmik für Kinder mit besonderem Förderbedarf
  • Klavierunterricht für Kinder mit besonderem Förderbedarf
  • Zwergenmusikus und Musikus (Eltern- und Kind-Gruppen)
  • Rhythmik im Kindergarten für Kinder ab 3 Jahren; auch integrative Gruppen

Horn

Deepa Goonetilleke

Stanislav Klimov

Thomas Markowic

Johannes Würmseer

Deepa Goonetilleke

Deepa Goonetilleke

Deepa Goonetilleke wurde 1985 in Australien geboren. Sie studierte Zeitgenössische Musik,Orchestermusik und Naturhorn in Brisbane und Frankfurt am Main. Als Kammermusikerin war sie zu Gast bei Festivals wie den “Venedig Biennale”, “Festival de Musique de Strasbourg”, “Acht Brücken” (Köln) und dem “Warschauer Herbst”. Neben der Zusammenarbeit mit zeitgenössischen Ensembles (Ensemble Modern, MusikFabrik, Ensemble Linea, Ensemble Proton Bern) spielte Deepa Goonetilleke unter anderem Aushilfe bei den Würzburger Philharmonikern, Die Rheinische Philharmonie Koblenz und Norrlands Operan Orkester in Schweden. 2010/2011 war sie Stipendiatin der International Ensemble Modern Akademie und seit Oktober 2012 Stipendiatin von “Live Music Now”.

Deepa ist Mitglied des preisgekrönten Ensembles Heroica (Junge Ohren Preis) mit dem sie europaweit in den größten Konzerthäusern wie der Elb Philharmonie, Wiener Konzerthaus oder der Luxembourg Philharmonie auftrat.

Stanislav Klimov

Stanislav Klimov

Stanislav Klimov, Jahrgang 1975,studierte Orchestermusik mit Hauptfach Posaune an der Musikhochschule Odessa bei Prof. Viktor Gotchev ,an der Musikhochschule Frankfurt am Main bei Prof. Reinhard Nietert und Aufbaustudium Solistische Ausbildung an der Musikhochschule Mannheim bei Prof. Ehrhardt Wetz .

Er war und bleibt Mitglied in verschiedenen Orchestern (Orchester Odessa Operettenhaus, Orchester Russische Kammerphilharmonie St.Petersburg, Philharmonie der Nation, Johann-Strauß Orchester Frankfurt am Main, Kammerphilharmonie Europa).

Er war Preisträger im "Wettbewerb für Junge Musiker " und "Summer Band Festival" in Jeju Süd-Korea. Mitglied der Jury International Wettbewerb für Bläser/Jalta.

Er unterrichtet seit 2002 an der Musikschule, hat außerdem einen Lehrauftrag an der Musikschule Buchen/Odenwald und Leitet Musikerin Weiher 1900 e.V. und Musikerin Feuerwerkapelle 1875 Nußloch e.V.

Thomas Markowic

Thomas Markowic

Jahrgang ´75, studierte klassische Trompete, Jazzklavier und Instrumentalpädagogik an den Musikhochschulen und Köln und Frankfurt/Main.

Seit Oktober 2004 unterrichtet er das Fach Trompete an der Musikschule Heppenheim. Dort leitet er neben der Bigband  noch das Jugendblasorchester und das Blechbläserensemble der Musikschule.

Thomas Markowic war über 10 Jahre Solotrompeter der Philharmonie Merck. Mit diesem Orchester spielte er div. CD Produktionen ein und unternahm Tourneen ins europäische Ausland sowie Indien, Brasilien, Mexiko, Türkei.

Er spielte auf Festivals wie dem Istanbul Jazzfestival, dem Rheingau Musikfestival, der Trienale Köln.

Er spielt Trompete, Flügelhorn, Klavier und Keyboards in den unterschiedlichsten Besetzungen und Ensembles.

Vor der Zeit an der Musikschule Heppenheim war er 2. Trompeter am Stadttheater Bremerhaven und stellv. Solotrompeter am Staatstheater Darmstadt.

Weitere Infos unter: www.markowic.de
 
 

Keyboard

Harald Gärtner

Klarinette

Gregor Kunz

Christian Seeger

Gregor Kunz

Gregor Kunz

1976 – 1993
Klarinettenunterricht u. a. an der Musik- und Singschule HD; mehrfacher Preisträger Jumu
1988 – 1993
Studium an der Akademie für Tonkunst DA; Staatsexamen und Reifeprüfung als Orchestermusiker
1988 – 2004
1. Klarinettist im Orchester „Musikfreunde Heidelberg“; Aushilfstätigkeit im „Philharmonischen Orchester Heidelberg“ sowie am Theater der Stadt Heidelberg
1985 – 2002
Mitbegründer und ab 1994 künstl. Leiter des „Heidelberger Salonorchesters“
Seit 1990
Klarinettenlehrer an den MS in Heppenheim und Dossenheim (Haley)

Christian Seeger (Saxophon/Klarinette)

Christian Seeger (Saxophon/Klarinette)

Ausbildung: 
Instrumental- und Ensembleunterricht an der Musikschule Heppenheim. Diplomstudiengang Jazz-Saxophon und Jazz-Klarinette an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar.

Pädagogische Tätigkeit: Musikschule Heppenheim (seit 2012), Johanna-Geissmar-Gymnasium Mannheim (seit 2012), Big Band Laudenbach (seit 2012).

Bands/Projekte: Bundesjazzorchester, Landes Jugend Jazz Orchester Hessen, SaxShop, New Orleans Originals, Denis Wittberg und seine Schellack Solisten, …

Musicals/Schauspielmusik: Chicago (Stage Palladium Theater Stuttgart),  Jesus Christ Superstar (Theater Koblenz), Crazy for You (Theater Nordhausen), Hair (Staatstheater Wiesbaden), 42nd Street (Staatstheater Wiesbaden),  Leonce und Lena (Staatstheater Darmstadt), Der kleine Horrorladen (Staatstheater Wiesbaden),  Hairspray (Bugfestspiele Alzenau), …

Konzerte mit New York Voices, James Morrison, Paul Kuhn, Anke Helfrich, Axel Schlosser,  Jeff Cascaro, Julia Neigel,  Michael Schiefel, Sarah Kaiser,  Scott Hamilton, John Ruocco, Erik van Lier, Jiggs Whigham, Herb Geller, Bill Ramsey, Thilo Wagner, Calmus Ensemble Leipzig, …

Konzerte und Tourneen in Deutschland, Frankreich, Schweiz, Holland, Luxemburg, Griechenland, Zypern, Brasilien, China, Syrien, Libanon, Jordanien, Australien, Bulgarien, Litauen, Russland.

www.christianseeger.com

Klavier

Joachim Bickelhaupt

Petra Eberle-Römer

Gerd Kaufhold

Sabine Kilian

Andreas Menk

Ulf Nordin

Margarete Schurmann-Spengler

Olga Solovieva

 

Joachim Bickelhaupt

Joachim Bickelhaupt

Joachim Bickelhaupt, Vater des Musikschulohrwurms "HEPPY", unterrichtet an der Heppenheimer Musikschule schon seit 1982 das Fach Klavier.

Seine musikalische Ausbildung erhielt er an der Akademie für Tonkunst in Darmstadt bei Christiane Eliseit und an der Musikhochschule Frankfurt a.M. bei Professor Joachim Volkmann. An der Musikhochschule Frankfurt absolvierte er u.a. auch seine Abschlussprüfung im Hauptfach Klavier.

Einige seiner  bisherigen Schüler üben mittlerweile selber einen Musikerberuf aus.

Vielseitigkeit und der Umgang mit allen Musikrichtungen liegen ihm, zum Wohl seiner Schüler, sehr am Herzen. Neben seiner umfangreichen Unterrichtstätigkeit spielt er immer wieder in verschiedenen Ensembles und auch solistisch.

Petra Eberle-Römer

Petra Eberle-Römer

Studium:
Studiengang Diplom-Musiklehrer am Fachbereich Musik der Johannes-
Gutenberg-Universität Mainz (Klavier,Cello)

Unterrichtstätigkeit:
  • 1984-1989 Konservatorium Heppenheim
  • 1991-2002 Musikschule Mittlere Nahe Bad Kreuznach
  • 1994-2002 Lehrauftrag für die Fächer Klavier und Didaktik des Klavierunterrichts an der Universität Koblenz/Landau
  • seit 2002  Musikschule Heppenheim

Gerd Kaufhold

Gerd Kaufhold

1986-90 Diplom-Studiengänge Klavier und Elementare Musikerziehung an der Staatlichen Musikhochschule Trossingen

1990-92 Lehrer und Zweigstellenleiter an der Musikschule Mosbach

Seit 1992 fest angestellter Lehrer der Musikschule Heppenheim: Musikalische Früherziehung an mehreren städtischen Kitas, Betreuung des Übergangs zum Instrumental-Unterricht und Lehrer einer Klavier-Klasse mit allen Altersstufen.

Partner-Unterricht und Kammermusik von Anfang an, Konzeption und Moderation von Konzerten für Kinder, Improvisationsworkshops und Klassenprojekte zu Komponisten-Jubiläen.

2010 C-Prüfung der Evangelischen Landeskirche Hessen-Nassau für Kirchen-Orgel; ständige Weiterbildung in Aufführungspraxis und Stilistik „Alter Musik“.

Künstlerisch in der Region tätig als Solist, Kammermusikpartner verschiedener Instrumentalisten, und Begleiter von Chören und Sängern.

Seit 2012 Zusammenarbeit mit dem Sänger und Schauspieler Ralph Dillmann, mit abendfüllenden Programmen so unterschiedlicher Genres wie Barock, Chanson oder Oper des frühen 19. Jahrhunderts.

Seit 2013 Dozent für Klavier-Lehrer-Fortbildung beim Verband der Musikschulen in Hessen und Baden-Württemberg.

Margarete Schurmann-Spengler

Margarete Schurmann-Spengler

Margarete Schurmann-Spengler studierte Musik in Heidelberg/Mannheim und legte nach einem Aufbaustudium in Darmstadt die künstlerische Reifeprüfung ab. Seitdem ist sie als Klavierpädagogin an den Musikschulen Neckargemünd und Heppenheim tätig.

Darüber hinaus konzertiert sie als Begleiterin von Sängern und Instrumentalisten in den Bereichen des klassischen Repertoires und des Chansons. Sie ist leitendes Mitglied der Formation Tango Marcando und unterrichtet im Rahmen von instrumental-pädagogischen Projekten Tango Schülergruppen.
 
www.tango-marcando.de

Olga Solovieva

Olga Solovieva

Ich bin in Opochka (Russland) geboren und erhielt mit sieben Jahren meinen ersten Klavierunterricht an der städtischen Musikschule.

Von 1989 bis 1993 studierte ich an der musikalischen Berufsfachschule in Murmansk. Ich besitze einen Abschluss als Lehrerin an Kindermusikschulen, Konzertmeisterin und in Deutschland wurde ich als Musiklehrerin anerkannt.

Bevor ich 2002 mit der Familie nach Deutschland kam, war ich acht Jahre als Klavierlehrerin und Konzertmeisterin an der Kinderkunstschule und im Kreativzentrum für Kinder tätig.

Seit 2012 gebe ich Klavierunterricht an der Musikschule Heppenheim.

Kontrabass

Harald Gärtner

Oboe

Diana Bauer

Percussion

Sebastian Altzweig

Armin Sturm

Posaune

Stanislav Klimov

Thomas Markowic

Johannes Würmseer

Stanislav Klimov

Stanislav Klimov

Stanislav Klimov, Jahrgang 1975,studierte Orchestermusik mit Hauptfach Posaune an der Musikhochschule Odessa bei Prof. Viktor Gotchev ,an der Musikhochschule Frankfurt am Main bei Prof. Reinhard Nietert und Aufbaustudium Solistische Ausbildung an der Musikhochschule Mannheim bei Prof. Ehrhardt Wetz .

Er war und bleibt Mitglied in verschiedenen Orchestern (Orchester Odessa Operettenhaus, Orchester Russische Kammerphilharmonie St.Petersburg, Philharmonie der Nation, Johann-Strauß Orchester Frankfurt am Main, Kammerphilharmonie Europa).

Er war Preisträger im "Wettbewerb für Junge Musiker " und "Summer Band Festival" in Jeju Süd-Korea. Mitglied der Jury International Wettbewerb für Bläser/Jalta.

Er unterrichtet seit 2002 an der Musikschule, hat außerdem einen Lehrauftrag an der Musikschule Buchen/Odenwald und Leitet Musikerin Weiher 1900 e.V. und Musikerin Feuerwerkapelle 1875 Nußloch e.V.

Thomas Markowic

Thomas Markowic

Jahrgang ´75, studierte klassische Trompete, Jazzklavier und Instrumentalpädagogik an den Musikhochschulen und Köln und Frankfurt/Main.

Seit Oktober 2004 unterrichtet er das Fach Trompete an der Musikschule Heppenheim. Dort leitet er neben der Bigband  noch das Jugendblasorchester und das Blechbläserensemble der Musikschule.

Thomas Markowic war über 10 Jahre Solotrompeter der Philharmonie Merck. Mit diesem Orchester spielte er div. CD Produktionen ein und unternahm Tourneen ins europäische Ausland sowie Indien, Brasilien, Mexiko, Türkei.

Er spielte auf Festivals wie dem Istanbul Jazzfestival, dem Rheingau Musikfestival, der Trienale Köln.

Er spielt Trompete, Flügelhorn, Klavier und Keyboards in den unterschiedlichsten Besetzungen und Ensembles.

Vor der Zeit an der Musikschule Heppenheim war er 2. Trompeter am Stadttheater Bremerhaven und stellv. Solotrompeter am Staatstheater Darmstadt.

Weitere Infos: www.markowic.de

Querflöte

Thomas Eden

Cornelia Pahlke

Judith Portugall

Cornelia Pahlke

Cornelia Pahlke

Ihre Leidenschaft gilt der Querflöte und ihr Herz schlägt für das gemeinsame Musizieren!

Ihren ersten Musikunterricht erhielt sie mit 9 Jahren am Klavier. Später fand sie den Weg zur Querflöte und somit zu dem Instrument ihres Herzens.

Ihre musikpädagogische Ausbildung absolvierte sie beim Bildungswerk Rhythmik und unterrichtet in Heppenheim seit  2002 im Fachbereich Querflöte.

Sie liebt es, den Kleinsten die ersten Flötentöne beizubringen und ihnen zu zeigen, dass man schon mit drei Tönen zusammen spielen kann! Doch auch bei den fortgeschrittenen Schülern das gemeinsame Musizieren und das Zusammenspielen zu fördern ist ihr ein großes Anliegen und ein wichtiger Bestandteil ihrer pädagogischen Arbeit.

Zusätzlich zu ihrer Unterrichtstätigkeit ist sie mit verschiedenen Duopartnern kammermusikalisch tätig.

Saxophon

Janos Nemeth

Christian Seeger

Heike Städter

Christian Seeger (Saxophon/Klarinette)

Christian Seeger (Saxophon/Klarinette)

Ausbildung:  Instrumental- und Ensembleunterricht an der Musikschule Heppenheim. Diplomstudiengang Jazz-Saxophon und Jazz-Klarinette an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar.

Pädagogische Tätigkeit: Musikschule Heppenheim (seit 2012), Johanna-Geissmar-Gymnasium Mannheim (seit 2012), Big Band Laudenbach (seit 2012).

Bands/Projekte: Bundesjazzorchester, Landes Jugend Jazz Orchester Hessen, SaxShop, New Orleans Originals, Denis Wittberg und seine Schellack Solisten, …

Musicals/Schauspielmusik: Chicago (Stage Palladium Theater Stuttgart),  Jesus Christ Superstar (Theater Koblenz), Crazy for You (Theater Nordhausen), Hair (Staatstheater Wiesbaden), 42nd Street (Staatstheater Wiesbaden),  Leonce und Lena (Staatstheater Darmstadt), Der kleine Horrorladen (Staatstheater Wiesbaden),  Hairspray (Bugfestspiele Alzenau), …

Konzerte mit New York Voices, James Morrison, Paul Kuhn, Anke Helfrich, Axel Schlosser,  Jeff Cascaro, Julia Neigel,  Michael Schiefel, Sarah Kaiser,  Scott Hamilton, John Ruocco, Erik van Lier, Jiggs Whigham, Herb Geller, Bill Ramsey, Thilo Wagner, Calmus Ensemble Leipzig, …

Konzerte und Tourneen in Deutschland, Frankreich, Schweiz, Holland, Luxemburg, Griechenland, Zypern, Brasilien, China, Syrien, Libanon, Jordanien, Australien, Bulgarien, Litauen, Russland.

www.christianseeger.com

Schlagzeug

Sebastian Altzweig

Mihai Farcas

Armin Sturm

Mihai Farcas

Mihai Farcas

  • 1964 – 1978 Musikgymnasium und Musikschule Temeschwar
  • 1992 – 1996 Musiklehrer für Schlagzeug und Percussion  an der MS Blumberg
  • Seit 1997 Musiklehrer für Schlagzeug und Percussion  an den MS Heppenheim und Mannheim
  • Seit 1979 Teilnahme an diversen, auch internationalen Jazz-Festivals

Stimmbildung

Angelika Henß

Miriam Umhauer

Miriam Umhauer

Miriam Umhauer

Seit ich das erste Mal ein Theater, eine Bühne betreten habe, hat sie mich gepackt: die Begeisterung und die Leidenschaft für diesen wundervollen Ort und die besondere Faszination die mich bis heute bei jedem meiner Auftritte begleitet! 2009 habe ich in München meine Ausbildung zur Musicaldarstellerin abgeschlossen und war seitdem in verschiedenen Theater- und Musicalproduktionen engagiert. Neben diversen Kinder- und Jugendtheaterstücken zum Beispiel in den Musicalklassikern ANATEVKA und SUGAR - Manche mögen’s heiß, bei Wedekinds FRÜHLINGS ERWACHEN und im Musical HAIR. Seit diesem Jahr stehe ich mit dem Close-Harmony-Trio „THE SUGAR SISTERS“ im Stil der Andrew Sisters auf der Bühne und freue mich auf die Herausforderung mal in ein ganz anderes Genre einzutauchen.

Neben der Erfahrung auf der Bühne habe ich auch gesanglich immer wieder neue Anregungen gesucht. So habe ich einige Fortbildungen des Estille Voice Training Systems besucht und mich bei seit 2012 bei Mark Garcia in Musicalrepertoire und Gesangstechnik weitergebildet.

Mir macht es viel Spaß meine Begeisterung für Gesang und Songinterpretation weiterzugeben. Seit meiner Ausbildung hatte ich bei vielen Projekten die Möglichkeit dazu. Unter anderem bei zwei großen Musicalprojekten des Kinder- und Jugendchor Heppenheim unter der Leitung von Helmut Vorschütz.

Weitere Unterrichtserfahrung: Chorverband Rheinland-Pfalz, Volkshochschule Bergstraße, Stage Factory e.V, Popchor 21 Heppenheim, Musikwerkstatt Seeheim, Chorverband Unterwesterwald

Als Musicaldarstellerin ist es meine Leidenschaft Lieder nicht nur zu singen, sondern Musik zu leben, mit viel Ausdruck und Energie auf die Bühne zu bringen und dadurch das Publikum zu berühren und mitzureißen. Das ist auch das Motto meines Unterrichts, in dem ich neben der Vermittlung von Gesangstechnik und Grundlagen auch gezielte Vorbereitung für Auftritte und Aufnahmeprüfungen anbiete. Dabei ist mir die individuelle Arbeit, der Mut Neues zu probieren und die Auswahl des Übungsrepertoires besonders wichtig, da jede Stimme einzigartig ist.

Aktuelle musikalische Projekte und Theaterproduktionen:
www.miriamumhauer.de

Trompete

Thomas Markowic

Steffen Mathes

Gertrud Ory-Gremm

Johannes Würmseer

Thomas Markowic

Thomas Markowic

Jahrgang ´75, studierte klassische Trompete, Jazzklavier und Instrumentalpädagogik an den Musikhochschulen und Köln und Frankfurt/Main.

Seit Oktober 2004 unterrichtet er das Fach Trompete an der Musikschule Heppenheim. Dort leitet er neben der Bigband  noch das Jugendblasorchester und das Blechbläserensemble der Musikschule.

Thomas Markowic war über 10 Jahre Solotrompeter der Philharmonie Merck. Mit diesem Orchester spielte er div. CD Produktionen ein und unternahm Tourneen ins europäische Ausland sowie Indien, Brasilien, Mexiko, Türkei.

Er spielte auf Festivals wie dem Istanbul Jazzfestival, dem Rheingau Musikfestival, der Trienale Köln.

Er spielt Trompete, Flügelhorn, Klavier und Keyboards in den unterschiedlichsten Besetzungen und Ensembles.

Vor der Zeit an der Musikschule Heppenheim war er 2. Trompeter am Stadttheater Bremerhaven und stellv. Solotrompeter am Staatstheater Darmstadt.

Weitere Infos: www.markowic.de


Steffen Mathes

Steffen Mathes

 
Musikalische Ausbildung
 
  • 1994-2002 Trompetenunterricht an der Musikschule Heppenheim bei Manfred Köhler
  • 1999-2001 privater Klavierunterricht bei Manfred Köhler
  • 2001-2005 klassischer Klavierunterricht bei Gerd Kaufhold an der Musikschule Heppenheim
  • 2002-2004 Trompetenunterricht bei Egbert Lewark Musikschule Frankenthal
  • 2004-2008 Trompetenunterricht bei Thomas Markowic an der Musikschule Heppenheim
  • 16.09.-28.09.2002 Schulpraktikum in der Musikschule Heppenheim
  • 09.01.-20.1.2006 Schulpraktikum beim „Luftwaffenmusikkorps 2“ in Karlsruhe
  • 2007-2008 Gasthörer für den Studiengang Jazz und Popularmusik an der Muho Mannheim
  • 2008-2012 Bachelor Studium „Jazz und Popularmusik“, Hauptfach Trompete, bei Prof. Stephan Zimmermann, „Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim“
 
 
Musikalische Tätigkeiten
 
  • 2005-2012 Mitglied der IKS Bigband  Rüsselsheim CD Produktion 2011, 2016
  • 2008-2012 Mitglied im „Landesjugendjazzorchester-Hessen“  unter Leitung von Wolfgang Diefenbach CD Produktionen 2008, 2010, 2011
  • Seit 2008 Mitwirkung in verschiedenen Bandprojekten z.B. „ Frankfurt Jazz Bigband“, „Mardi Gras bb“,  „Bigband Kicks And Sticks“, The True Collins, Musicalvorstellungen, (Hair, Hairspray, Blues Brothers, West Side Story)
  • 2010-2012 Miglied im BuJazzO (Bundesjazzorchester) unter Leitung von  Steffen Schorn, Marko Lackner, Jiggs Whigham CD Produtionen 2011 und 2012
  • Seit 2010 Mitglied der „Tobias Becker Bigband“ (Stuttgart) (Auszeichnung der CD „Livestream“ mit dem „Preis der Deutschen Schallplattenkritik“) (2016 Release der neuen CD „ Atomic B.“)
  • 2011 Stipendium der „Jehudi Menuhin Stiftung“, zur Förderung begabter junger Musiker
  • 2011-2013 Steffen Mathes Quintett (Mainstream-Modern Jazz)
  • Seit 2012 Trompeter der Band „New Orleans Originals“
  • Seit 2013 Trompeter der Soul Band „Sweetsoulmusicrevue“ mit Konzerten im In- und Ausland 
  • 2013 Gründung des Steffen Mathes Quartett (Mainstream-Modern Jazz)
 
 
Lehrtätigkeiten
 
  • 2013-2017 Lehrer für Trompete an der „Musikschule Leiningerland“ Grünstadt und BläserAg-Leitung an der Dekan-Ernst-Grundschule Grünstadt
  • Seit 2013 Lehrer für Trompete an der Bläserschule „Weinheim-Ladenburg“ 
  • Seit 2015-2016 Lehrer für Trompete an der „Städtischen Musikschule Langen
  • Seit 2016 Lehrer für Trompete an der „Städtischen Musikschule Heppenheim“
  • Dozent für Workshops im Bereich, Trompete, Improvisation, Bigband, Blasorchester
 
 
Wettbewerbe
 
  • 2006 1. Preis beim „Hessischen Schulbigband Wettbewerb“ mit den IKS Swing Kids
  • Juni 2008 1. Preis beim Landeswettbewerb „Jugend-Jazzt“ in der Solowertung
  • Juni 2010 1. Preis beim Landeswettbewerb „Jugend-Jazzt“ in der Solowertung
 
 
Konzertreisen
 
  • Brasilien Vietnam, Korea, China, Nahost, Italien, Frankreich, Ungarn, Bulgarien, Schweiz, Österreich, Litauen,
 
 
Mitwirkung bei Konzerten mit:
 
  • New York Voices, Madeline Bell, Jeff Cascaro, Ken Norris, Jan Osthoff, John Ruocco, Claudio Roditi, Jan Wessels, Erik van Lier, Jiggs Whigham, Herb Geller, Ferdinand Povel, Peter Weniger, Hans Decker, Charly Antolini, Joe Gallardo, Oliver Leicht, Josee Koning, Paul Kuhn, Gustl Mayer, Bill Ramsey, Thilo Wagner, Steffen Schorn, John Ruocco….
 

Infos unter www.steffenmathes.de

Tuba

Stanislav Klimov

Stanislav Klimov

Stanislav Klimov

Stanislav Klimov, Jahrgang 1975,studierte Orchestermusik mit Hauptfach Posaune an der Musikhochschule Odessa bei Prof. Viktor Gotchev ,an der Musikhochschule Frankfurt am Main bei Prof. Reinhard Nietert und Aufbaustudium Solistische Ausbildung an der Musikhochschule Mannheim bei Prof. Ehrhardt Wetz .

Er war und bleibt Mitglied in verschiedenen Orchestern (Orchester Odessa Operettenhaus, Orchester Russische Kammerphilharmonie St.Petersburg, Philharmonie der Nation, Johann-Strauß Orchester Frankfurt am Main, Kammerphilharmonie Europa).

Er war Preisträger im "Wettbewerb für Junge Musiker " und "Summer Band Festival" in Jeju Süd-Korea. Mitglied der Jury International Wettbewerb für Bläser/Jalta.

Er unterrichtet seit 2002 an der Musikschule, hat außerdem einen Lehrauftrag an der Musikschule Buchen/Odenwald und Leitet Musikerin Weiher 1900 e.V. und Musikerin Feuerwerkapelle 1875 Nußloch e.V.