Aktuelle Pressemitteilungen der Kreisstadt Heppenheim

 
Sterne, Herzen, Girlanden, Bäumchen und Schneeflocken zieren seit dem 1. Advent den Weihnachtsbaum in der Heppenheimer Rathaushalle. Einer liebgewordenen Gewohnheit folgend übernehmen in jedem Jahr Kinder aus städtischen Kitas das Schmücken des Baumes. Diesmal war die Kita Karlchen an der Reihe und die Kinder stellten mit großem Eifer jede Menge Weihnachtsschmuck her. Coronabedingt kamen Leiterin Yvonne Stefikos und Erzieherin Maura Köhler nur mit wenigen Kindern ins Rathaus. Zwar musste die kleine Dankesfeier zum Abschluss und das gemeinsame Singen ausfallen. Dennoch gingen die Kinder nicht mit leeren Händen zurück. Als Dank für die tolle Unterstützung durften sie etliche Naschereien mitnehmen, die ihnen und den anderen Kindern der Kita die Adventszeit versüßen werden.
 
 

Eine gute Zusammenarbeit kann nur aus einem intensiven Dialog entstehen. Um diesen zu fördern und gegebenenfalls entstandene Handlungsbedarfe aufzudecken führt Bürgermeister Rainer Burelbach regelmäßig mit seinem Team der Wirtschaftsförderung Unternehmensbesuche durch. „Nur durch den engen persönlichen Kontakt“, so der Bürgermeister, „kann ein vertrauensvolles Verhältnis aufgebaut werden.“ Dieses stellt das Fundament einer produktiven Zusammenarbeit dar, verbessert die Rahmenbedingungen für ansässige Unternehmen und stärkt somit den gesamten Wirtschaftsstandort Heppenheim.

Im Rahmen der diesjährigen Unternehmensbesuche informieren sich Bürgermeister Rainer Burelbach und Wirtschaftsförderin Sophia Hübner bei Geschäftsführer Bernd Loreth über die Entwicklung und Perspektiven der nmc Deutschland GmbH. Das international tätige Unternehmen ist seit ca. 1985 in Heppenheim ansässig und koordiniert von diesem Standort aus die Entwicklung, Produktion und Vermarktung von synthetischen Schaumstoffen. Die innovative Produktpalette reicht von Flaschenkorken aus Kunststoff über flexible Kautschukisolierungen bis hin zur weltweit bekannten Schwimmnudel. „Die Kreisstadt ist stolz auf ein bodenständiges, erfolgreiches Unternehmen wie nmc Deutschland, das sich über Jahre auf dem Markt behaupten kann und als Stütze der örtlichen Wirtschaft hier verortet ist“, so der Bürgermeister zum Abschluss.
 
 

Das Verbrennen von landwirtschaftlichen und gärtnerischen Abfällen ist an den kommenden Samstagen (14.11., 21.11. und 28.11.2020) in der Zeit zwischen 08:00 und 16:00 Uhr ausnahmsweise möglich.

Die Grünabfälle dürfen auf außerhalb der in Zusammenhang bebauten Ortsteile gelegenen Grundstücken, auf denen sie anfallen, unter Einhaltung der geltenden Regelungen, verbrannt werden.

Die Erlaubnis für diese Nutzfeuer ist vorerst nur auf die genannten Termine begrenzt. Eine vorherige Anmeldung beim Ordnungsamt ist nicht erforderlich.

Wegen Bauarbeiten für den Neubau der Nibelungenhalle wird am Dienstag (10.) ganztägig die Zufahrt von der Stadionstraße zur Nibelungenschule und zur Nibelungenhalle für den Personenverkehr gesperrt.

Das Stadion ist an diesem Tag aus Sicherheitsgründen für alle Nutzer geschlossen.

Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie finden in den Heppenheimer Stadtteilen keine öffentlichen Gedenkfeiern zum Volkstrauertag statt. Als sichtbares Zeichen des Gedenkens sind die Ehrenmale beflaggt und die Kranzniederlegung wird in aller Stille ohne Öffentlichkeit vollzogen.

Die Gedenkfeier zum Volkstrauertag in Heppenheim am Ehrenmal in der Gräffstraße findet ebenfalls nicht wie gewohnt statt. Die Kranzniederlegung zum Gedenken für Opfer von Krieg und Gewalt erfolgt im kleinen, nichtöffentlichen Kreis.