Bekanntmachung

Betr.: Härtebereich des Trinkwassers
 
Gemäß § 9 des Gesetzes über die Umweltverträglichkeit von Wasch- und Reinigungsmitteln (Wasch- und Reinigungsmittelgesetz WRMG vom 01.01.1987, BGBl I S. 875 i.d.F. vom 29.04.2007, BGBl I v. 04.05.2007‚ S. 600) sind die Wasserversorgungsunternehmen verpflichtet, den Verbrauchern den Härtebereich des abgegebenen Trinkwassers in geeigneter Weise bekannt zu geben.

Die Härtebereiche sind ab Neufassung des Gesetzes wie folgt anzugeben:
Härtebereich
 
weich
   
weniger als 1,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter
Härtebereich
mittel
1,5 bis 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter
Härtebereich
hart
mehr als 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter
 
Bekanntgabe der Härtebereiche der einzelnen Versorgungszonen (VZ)
Versorgungszone
Härtebereich
VZ Heppenheim Kernstadt
mittel bis hart
 
2,1-3,3 mmol/l
VZ Fischweiher
mittel
1,8 mmol/l
VZ Stadtteil Erbach
hart
2,8 mmol/l
VZ Stadtteil Hambach
hart
3,2 mmol/l
VZ Stadtteil Kirschhausen
mittel
1,8 mmol/l
VZ Stadtteil Mittershausen / Scheuerberg
 
weich
0,8 mmol/l
VZ Stadtteil Sonderbach
mittel bis hart
1,9-3,0 mmol/l
VZ Stadtteil Wald-Erlenbach
weich
1,0 mmol/l
 
Wir bitten unsere Kunden, Wasch- und Reinigungsmittel nur unter Beachtung der Dosierempfehlungen der Waschmittelhersteller zu verwenden und Wasch- und Spülmaschinen entsprechend einzustellen. Einstellungen nach alten Härtebereichen können aus untenstehender Tabelle entnommen werden.