Starkenburg

Sur le « Schlossberg » (montagne du château) haut de 295 mètres s'élève le « Starkenburg », au Nord de la vieille ville de Heppenheim. Construit en 1065, le château, qui donna plus tard son nom à l'ensemble de la région, appartient aux plus anciens de la partie Ouest de la forêt d'Odenwald.
Le « Starkenburg » a connu pendant sa longue histoire de nombreuses modifications structurelles. La dernière phase d'extension comme construction défensive eut lieu en 1680. À cette époque furent construits (modifiés) entre autres des dépendances, bastions et baraques de troupes.
 
Après le départ de la garnison de Kurmainz en 1765, le lent délabrement du château débuta dont le donjon brûla en 1768 suite à un éclair. Ce n'est qu'au XIXe siècle que fut ralentie la déchéance de l'édifice d'abord par une interdiction d'exploitation du mur et d'enlèvement des pierres puis on y mit fin à partir de 1877 grâce aux travaux d'entretien mis en œuvre.
 
En 1924 le vieux donjon fut explosé en raison d'un risque d'effondrement. En remplacement fut construit, dans les années qui suivirent, un nouveau donjon qui ne fut pas érigé à l'ancien emplacement dans le centre de la cour du château mais sur son côté Ouest. L'objectif était ainsi de conserver un espace libre relativement grand dans la cour du château, par souci également de conserver avec soin le patrimoine historique. Une autre nouvelle construction atteste également que le Starkenburg avait pour finalité de devenir un monument à haute valeur utile : l'auberge de jeunesse. Avec ses 121 lits et cinq espaces de conférence, la maison offre pour les vacanciers comme pour les groupes de séminaires des conditions idéales pour un séjour agréable dans un environnement romantique.
 
Nach dem Abzug der Kurmainzer Garnison 1765 begann der langsame Verfall der Burg, deren Bergfried 1768 nach einem Blitzschlag ausbrannte. Erst im 19. Jahrhundert wurde zunächst durch Verbot von Mauerausbrüchen und Abfuhr von Steinen der bauliche Verfall verlangsamt und ab 1877 Instandhaltungsarbeiten durchgeführt.
1924 wurde der alte Bergfried wegen Einsturzgefahr gesprengt. Als Ersatz entstand in den folgenden Jahren ein neuer Bergfried, der jedoch nicht an alter Stelle in der Mitte des Burghofs, sondern an dessen Westseite gebaut wurde. Man wollte auf diese Weise eine größere Freifläche im Burghof erhalten, auch auf Kosten der denkmalpflegerischen Genauigkeit. Dass die Starkenburg ein Denkmal mit Gebrauchswert sein sollte, bewies auch ein weiterer Neubau: Die Jugendherberge. Mit ihren 121 Betten und 5 Tagungsräumen bietet sie gute Voraussetzungen für einen angenehmen Aufenthalt in romantischer Umgebung.
Die Starkenburg-Sternwarte ist eine von ehrenamtlichen, in internationalen Netzwerken tätigen, Astronomen geführte Sternwarte mit ca. 160 Mitgliedern und als gemeinnütziger Verein organisiert. Jeden Dienstagabend finden öffentliche Vorträge und im Winterhalbjahr freitagsabends öffentliche Beobachtungsabende statt. Gruppen und Schulklassen können Führungen durch die Sternwarte sowie Einführungsvorträge in die Astronomie erhalten.
Weitere Informationen unter: http://www.starkenburg-sternwarte.de/
 
 

Öffnungszeiten Burgschänke:
Die Burgschänke im Unteren Burghof mit ihrer schönen Aussichtsterrasse lädt Ausflügler zum Verweilen ein.
Nov. + März:  Sa., So. ab 12:00 Uhr
April – Okt.:  Mi. – Fr.: ab 14:00 Uhr; Sa., So., Feiertage ab 12:00 Uhr
Dezember, Januar und Februar geschlossen
 
Öffentliche Burgführungen:
Mai - Sept. an jedem 1. Sonntag im Monat um 14:00 Uhr.
Sonderführungen an Ostern. Gruppenführungen auf Anfrage.
 
Broschüre „Heppenheimer Burgführer“ im handlichen Klappformat in der Tourist Information erhältlich oder hier zum Download.


Veranstaltungen auf der Starkenburg
Auf der Starkenburg finden jährlich viele verschiedene Veranstaltungen statt.
 
Saisoneröffnung
Der Aussichtsraum auf dem Starkenburgturm wird schon seit vielen Jahren vom Verkehrs- und Heimatverein betreut. Jedes Jahr an Karfreitag wird die Saison eröffnet. www.vhvheppenheim.de
 
Starkenburg Festival
Jährlich an einem Wochenende im Sommer präsentiert das Netzwerk für Musik, Kultur und Soziales e.V. das Starkenburg Festival mit Musik von lokalen Bands aus Heppenheim und aus der restlichen Welt.
www.starkenburg-festival.de
 
Frühschoppenkonzert
Der Verkehrs- und Heimatverein veranstaltet jedes Jahr mit der Stadtkapelle Heppenheim das Frühschoppenkonzert auf der Starkenburg.