Gleichstellungsbeauftragte

 
Die Gleichstellungsbeauftragte ist auf lokaler Ebene Schnittstelle und Knotenpunkt, wenn es um die Förderung von Chancengleichheit, Gleichstellung und Gleichberechtigung unterschiedlicher Gruppen geht. Es gehört zu ihren Aufgaben, in allen Bereichen des Alltags und öffentlichen Lebens Strukturen zu fördern, die der Umsetzung von Gender Mainstreaming, Inklusion, geschlechtlicher und sozialer Gleichstellung sowie interkultureller Vielfalt zugutekommen. Ziel ist es, allen Individuen eine gleichberechtigte Teilhabe am soziokulturellen, politischen und beruflichen Leben zu ermöglichen.

Dazu gehört Anti-Diskriminierungsarbeit auf allen Ebenen menschlicher Vielfalt, beispielsweise mit Bezug auf

  • ethnische und nationale Herkunft
  • Alter
  • Körperlichkeit (Gesundheit, Varianz, Sexualität und Geschlecht)
  • Gender (wie sich eine Person selbst definiert oder von anderen definiert wird; in der Art und Weise, wie diese Person lebt, handelt und begehrt)
  • soziale Herkunft und Bildung
  • Religionszugehörigkeit, politische oder andere Überzeugungen
 

Zu den aktionsorientierten Aufgaben gehören  u.a.

  • die Vernetzung von Institutionen und Projekten
  • die Vermittlung von Kontakten zur Förderung von Zusammenarbeit einzelner Interessensgruppen wie z.B. sozialen Diensten, Kontakt-, Beratungs- und Interventionsstellen
  • die Organisation und Koordinierung von Veranstaltungen
  • Öffentlichkeitswirksame Aktionen zur Förderung eines friedlichen Zusammenlebens in einer vielfältigen Gesellschaft
 

Zu den Beratungstätigkeiten gehören u.a.

  • eine vertrauensvolle und anonyme Beratung in Diskriminierungsfällen
  • Unterstützung bei Lebensentscheidungen und ethischen Fragen
  • Vermittlung an Institutionen unterschiedlicher Kompetenzbereiche
  • ein offenes Ohr und eine helfende Hand

Termine

Equal Pay Day am 6. März

Kinovorführung „Made in Dagenham“ 

Wie frei sind Frauen und Männer darin, wie sie ihr Zeit nutzen? Noch immer arbeiten Frauen fast dreimal so häufig in Teilzeit wie Männer, da meist Frauen den Großteil der Care-Arbeit übernehmen. Diese Diskrepanz bei der Arbeitszeit ist mitverantwortlich für den Gender Pay Gap von 18 Prozent. Anlässlich dieses Aktionstages zeigen die Gleichstellungsbeauftragten des Kreises in Kooperation den Film „Made in Dangenham“ am 06.03.2024 um 19:30 Uhr im LUXOR Filmpalast in Bensheim.

Flyer

Internationaler Frauentag am 8. März

Internationaler Frauentag

Seit über 100 Jahren findet weltweit am 8. März der Internationale Frauentag statt. Vielerorts demonstrieren Frauen an diesem Tag für ihre Rechte und für die Gleichstellung der Geschlechter. Gewalt, schlechtere Bezahlung, häufigere Armut, eine geringere Repräsentanz in politischen Ämtern von Frauen und insbesondere und verstärkt, intersektionelle Benachteiligung und Diskriminierung von Frauen sind nur einige Stichworte, die die Benachteiligung von Frauen auch heute noch anzeigen. Anlässlich des Weltfrauentages findet in Kooperation mit dem KDFB und Frauen im Bistum Mainz am 08.03.2024 ein Konzert der Frauenband „Kick la Luna“ im Saalbaukino in Heppenheim statt. Einlass ist um 18 Uhr.

Flyer

Boys'Day und Girls'Day 25. April

Am 25. April 2024 findet der Boys'Day und Girls'Day statt. Dieser Tag ist ein Berufsorientierungsangebot für Schüler und Schülerinnen, welches eine Berufswahl nach Interesse und frei von Rollenklischees fördern soll.

Jungen können Berufe kennenlernen in denen überwiegend Frauen arbeiten und umgekehrt können Mädchen in Berufe reinschnuppern, die überwiegend von Männern ausgeübt werden.

Auch die Kreisstadt Heppenheim sowie die Stadtwerke bieten in diesem Jahr wieder die Möglichkeit einen Einblick in verschiedene Abteilungen zu bekommen.

Flyer

So netzwerken Frauen am 20. Juni

So netzwerken Frauen
das Geheimnis erfolgreichen Netzwerkens im Beruf

Am Donnerstag, 20. Juni 2024, 18-20 Uhr im Marstall im Kurmainzer Amtshof

Flyer