Archiv

Am Sonntag, den 26. Februar 2017, findet ab 14.11 Uhr der traditionelle Fastnachtsumzug in Heppenheim statt. Die Aufstellung erfolgt entlang der Mozartstraße, Tuchbleichstraße, Gymnasiumstraße und Gerhart-Hauptmann-Straße. Danach geht es ab 14.11 Uhr über Uhlandstraße, Lorscher Straße und Darmstädter Straße (westliche Fahrbahn) und Lehrstraße (nördliche Fahrbahn) in die Siegfriedstraße. Von dort bewegen sich die Zugnummern in die Altstadt und zwar entlang der Kleinen Bach, in Richtung Amtsgasse, Großer Markt, Kellereigasse nach rechts auf den Graben bis zur Werlestraße, wo sich das bunte Treiben auflöst und auf der Festmeile Graben sowie in den Gaststätten weitergefeiert wird.

Auf der Festmeile am Graben ist zwischen 12.00 Uhr und 20.00 Uhr im abgesperrten Bereich das Mitführen von Glasbehältern und das Mitbringen und der Verzehr von mitgebrachten alkoholischen Getränken aus Gründen der öffentlichen Sicherheit nicht erlaubt.

Beeinträchtigungen

Während des Umzuges, in der Zeit von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr, sind die Ortsdurchfahrten Heppenheim über die Bundesstraßen 3 und 460 nicht möglich. Eine rechtzeitige Anfahrt ist daher empfehlenswert. Die Unterführung B 460/Lorscher Straße zwischen Weiherhausstraße und Neckarstraße wird bereits ab 11.00 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

Der Verkehr auf der B 3 wird innerörtlich umgeleitet. Die Umleitung auf der B 460 erfolgt großräumig.

Bitte nutzen Sie nach Möglichkeit die öffentlichen Verkehrsmittel.

Das Parken in den Straßen, durch die sich der Fastnachtsumzug bewegt, ist ab 12.00 Uhr verboten. Um einen reibungslosen und sicheren Umzugsverlauf zu ermöglichen, werden widerrechtlich abgestellte Fahrzeuge kostenpflichtig abgeschleppt. Parkverbote gelten ebenfalls auf dem Marktplatz, sowie der Festmeile am Graben zwischen Gräffstraße und Kleiner Markt. Dort bereits ab Samstag, 15.00 Uhr, damit die Verkaufsstände aufgebaut werden können. Anwohner und Besucher werden um Beachtung gebeten.

Die Anwohner in der Altstadt werden gebeten, die im öffentlichen Verkehrsraum aufgestellten Blumenkübel, Pflanzen und sonstige Gegenstände, welche die freie Durchfahrt einengen vorübergehend zu entfernen, sowie Äste von Bäumen und Pflanzen zurückzuschneiden oder zusammen zu binden. Diese vorbeugende Maßnahme dient dazu, dass keine Fahrzeuge oder Personen geschädigt werden.

Parkmöglichkeiten

Es stehen folgende Parkmöglichkeiten zur Verfügung:

Tiefgarage Innenstadt
Zufahrt über B 460 bzw. Zwerchgasse

Tiefgarage Stadthaus
Zufahrt über Gräffstraße

Tiefgarage Altstadt
Zufahrt über B 460 bzw. Michel Hotel

Parkplatz Sparkassengarten
Zufahrt über Gräffstraße

Parkplatz Parkhof
Zufahrt über B 3 und Parkhofstraße

Parkplatz Stadion
Zufahrt über L 3398 bzw. Stadionstraße

Parkplatz Bahnhof
Zufahrt über Goethestraße, Bahnhofstraße

Parkplatz Europaplatz
Der Europaplatz an der Lorscher Straße steht als Großparkfläche gebührenfrei zur Verfügung. Der Europaplatz wird aus diesem Grund komplett geöffnet. Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens nach dem Fastnachtsumzug wird der Europaplatz zur Straße Am Steinern Weg hin geöffnet, so dass der Verkehr auch in diese Richtung abfließen kann.

Ebenso besteht die Möglichkeit im Gewerbegebiet Tiergartenstraße und Weiherhausstraße die vorhandenen Parkmöglichkeiten zu nutzen.

Die Tiefgaragen und Parkplätze sind besonders nah am Zugweg und bieten ausreichend Parkplätze. Wegen der weiträumigen Straßensperrungen sind sie allerdings nur bis etwa 13.00 Uhr erreichbar.

Öffentlicher Personennahverkehr

Während des Umzuges können die Haltestellen entlang der Zugstrecke vom Linienverkehr nicht angefahren werden. An den Haltestationen werden entsprechende Hinweise angebracht.

WC-Standorte

Für die Sauberkeit der Veranstaltung stehen diverse kostenlose Toilettenanlagen zur Verfügung.

Entlang der Zugstrecke stehen an folgenden Standorten kostenlose WC-Kabinen bereit:

Gerhart-Hauptmann-Straße, Kreisel Mozartstraße, Europaplatz, zwei an der Ecke Uhlandstraße / Am Steinern Weg, Postknoten, Lehrstraße 26-28, Amtsgasse - Höhe Marstall, Kellereigasse.

Im Bereich der Altstadt stehen folgende kostenlosen Toilettenanlagen zur Verfügung:

Marktplatz/Schunkengasse, an der Schloss-Schule, sowie die öffentliche WC-Anlage in der Bogengasse.

Auf der Partymeile am Graben steht in Höhe Graben 8 ein kostenloser WC-Wagen. Ebenso gibt es zwei WC-Kabinen auf dem Graben in Höhe des Restaurants „Gossini“.
 
Weitere Informationen finden Sie auch unter: http://www.strassenfastnacht.de/

Ab Februar gibt es wieder die Internet-Einführungskurse in der Stadtbücherei Heppenheim.
Immer am letzten Mittwoch eines Monats in der Zeit von 10.00 bis 12.00 Uhr
findet ein entsprechender Kurs statt.
Der nächste Termin ist am Mittwoch, den 22.02.2017.
Um vorherige Anmeldung wird gebeten, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.
Die Teilnehmergebühr beträgt 3,00 Euro.

Weitere Informationen erhalten Interessierte in der Stadtbücherei Heppenheim, Graf-von-Galen-Str. 12 oder telefonisch unter 06252 69630.

Das 2. Halbjahr der Musikschule startete am 2. Februar mit einem Klassenvorspiel der Trompetenklasse von Gertrud Ory-Gremm. Neben Stücken aus aller Welt – wie zum Beispiel einem brasilianisches Duett oder dem französischem Lied „Le Coq est mort“, standen traditionelle Werke und Filmmusiken auf dem Programm. Besonders beeindruckend war auch der von zwei jungen Musikerinnen präsentierte China Rock (Foto).
Natürlich kämpfte der eine oder andere mit etwas Lampenfieber, aber alle – vor allem der jüngste - genossen sichtlich die entspannte Atmosphäre.

Nach dem überaus erfolgreichen Start im Jahr 2016 und der großen Nachfrage geht der Tuesday Night Club, in Kooperation mit dem Hotel „Halber Mond“,auch im neuen Jahr weiter.

Der Tuesday Night Club richtet sich an die Schüler der Musikschule, Musiker aus der Stadt und der Region und an alle, die Ihr musikalisches Können einem interessierten Publikum zeigen möchten. Begleitet werden sie dabei von einer Liveband, bestehend aus Lehrern der Musikschule Heppenheim.

Am nächsten Termin, Dienstag, 21. Februar 2017 um 20.00 Uhr eröffnet wie immer die Lehrerband der Musikschule mit zwei bis drei bekannten Songs. Zum dritten Mal ist Katja Hoch dabei, die diesmal kein eigenes Liedgut, sondern Coversongs darbieten wird. Außerdem präsentiert das Ensemble O´CAT stimmungsvollen Irish Folk.

Weitere Tuesday Night Clubs sind für den 25. April und den 27. Juni geplant. Der Junitermin findet auf dem Weinmarkt im Amtshof statt.

Weitere Termine der Musikschule:
19.3.17, 20.00 Uhr, 10. Heppenheimer Jazznacht in Kooperation mit Forum Kultur im Saalbaukino
26.3.17, 15.30 Uhr, Musikschulkonzert „Espresso für die Ohren“ im Festsaal „Halber Mond“
10.6.17, 10.00-13.00 Uhr, Tag der offenen Tür in der Musikschule

Weitere Informationen und Fragen bitte direkt an die Musikschule Heppenheim unter 06252-959350 oder musikschule(at)stadt.heppenheim.de

Die Kleinkinder auf dem Spielplatz Wingertsweg in der Nordstadt können sich über eine neue Tischgruppe freuen. Das verdanken sie einer Spende von Dr. Kai Ullmann, dem es ein Anliegen war, den Kindern ein altersgemäßes Beieinandersitzen zu ermöglichen.
In Abstimmung mit der Stadt ist es gelungen, einen Odenwälder Handwerksbetrieb zu finden, der eine passende Tischgruppe in Holzbauweise angefertigt hat. Bürgermeister Rainer Burelbach hat bei einem Besuch des Spielplatzes die Freude der Kinder erlebt. „Wir freuen uns sehr, dass es der Sponsor mit seiner Spende ermöglicht hat, die Tischgruppe anzuschaffen“, so der Bürgermeister. „Für die Kinder ist sie auf jeden Fall eine Bereicherung. Ich möchte Herrn Dr. Ullmann ganz herzlich für seine Unterstützung danken“.



Pssst! Es geht um BHs… Brafitting mit Kasia Mroczkowska

Für den Ladies Brunch im Februar konnte mit Frau Mroczkowska (zertifizierte BH-Beraterin aus Mainz) eine Expertin für Brafitting gewonnen werden.  

Er ist ein alltäglicher Gegenstand und trotzdem reden wir kaum darüber: Viele Frauen sind unzufrieden mit ihren BHs. Sie zwicken, drücken oder müssen ständig zurechtgerückt werden. Oft ändert sich die Größe durch Alter, Gewicht und nach Geburt- und Stillzeit. Frau Mroczkowska berät Frauen mit allen Oberweiten, Mütter während und nach der Stillzeit und auch Frauen nach einer Brustkrebs-OP. Denn ein gut sitzender BH ist wichtig für die Brustgesundheit und kann vor allem bei Rückenproblemen und Kopfschmerzen vorbeugend sein.

Keine Sorge, ausziehen muss sich beim Ladies Brunch niemand. Frau Mroczkowska wird uns vor allem Tipps und Tricks verraten, woran wir eine gute Passform erkennen und natürlich alle Fragen beantworten. Denn: mit einem perfekt sitzenden BH kommt oft ein ganz neues Körpergefühl. Und ja: Es darf auch gekichert und gelacht werden!

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, den 15. Februar 2017, diesmal ausnahmsweise von 9:30 Uhr bis 12:00 Uhr, in den Räumlichkeiten der Jugendpflege im K2 statt. Karlstraße 2 in Heppenheim.

Wie immer gibt es auch Zeit für einen gemeinsamen Brunch. Hierzu werden die Teilnehmerinnen gebeten, sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten am Buffet zu beteiligen. Getränke und Brötchen werden durch die Veranstalterinnen organisiert.

Um Voranmeldung wird gebeten bei Frau Ostrowski unter (0 62 52)9 59 40 52 oder bei Frau Fuchshuber unter (0 62 52)99 01-35.



Die Dienststellen der Stadtverwaltung Heppenheim bleiben am Freitag, 10. Februar 2017 von 8:00 bis 12:00 Uhr wegen organisatorischer Arbeiten geschlossen. Das gilt nicht für das Bürgerbüro, das zur oben genannten Zeit geöffnet hat.

Die Tourismus Information bleibt ganztägig geschlossen, die Stadtbücherei ist am Freitagnachmittag offen.
Text

Mit drei Platzierungen konnten die Schülerinnen und Schüler der Musikschule Heppenheim punkten.


Mit einem ersten, einem zweiten und einem dritten Preis wurden die drei Beiträge der Musikschule Heppenheim beim diesjährigen Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ ausgezeichnet.

Den dritten Platz erreichte Timon Ensinger in der Kategorie Gitarre-Pop, Altersgruppe 3. Timon spielte u.a. die Originalbegleitung von „Dust in the Wind“ und den Gitarrenpart von Billy Talents „Rusted from the rain“.

Den zweiten Preis erzielten in der Kategorie Holzbläser-Ensemble, Altergruppe 4, die beiden Heppenheimerinnen Eva Buchner und Franziska Lautenscheidt. Sie spielten ein abwechslungsreiches Programm mit Stücken von F. Devienne, Wilhelm Friedemann Bach, Daniel Schnyder und W.A. Mozart. Ihre Leistung wurde mit 20 Punkten belohnt.

In der Altersgruppe 1b der Kategorie Klavier-Solo konnte sich Luca Römer über den ersten Preis freuen. Sein dreiteiliges Programm bestand aus Werken von J.S. Bach, M. Clementi und D. Glover. Mit 21 Punkten bewies der 9-Jährige souverän, dass man seine Finger, seine Koordinations- und Konzentrationsfähigkeit auch fernab von Konsole Spielen gewinnbringend einsetzen kann.

Mit den Gewinnern freuen sich vor allem ihre Lehrer Cornelia Pahlke (Querflöte), Thomas Haag (Gitarre), Joachim Bickelhaupt (Klavier) sowie der Musikschulleiter Thomas Markowic und die stellv. Musikschulleiterin Judith Portugall.

Die Stadt Heppenheim bietet freie Stellen zur Ableistung des Bundesfreiwilligendienstes und eines Freiwilligen Sozialen Jahres an.

Angesprochen sind junge Leute in der beruflichen Orientierungsphase, die sich außerhalb von Beruf und Schule für das Allgemeinwohl engagieren wollen. Oft wird dieses Engagement als großer persönlicher Gewinn empfunden. Gleichzeitig sammeln die Freiwilligen in dieser Zeit praktische Erkenntnisse und erhalten erste Einblicke in die Berufswelt.

Die Stadt Heppenheim bietet Stellen in den Bereichen Feuerwehr, Kinderbetreuung, Jugendbetreuung, Gärtnerei und Stadionpflege an. Die Freiwilligen erwartet ein abwechslungsreicher Arbeitsplatz, gute Integration in die Gemeinschaft und eine finanzielle Entschädigung.

Eine detaillierte Beschreibung der Stellen gibt es auf der Homepage der Stadt Heppenheim (www.heppenheim.de/rathaus-politik/stadtverwaltung/stellenangebote).

Schon zum sechsten Mal veranstaltete der Verband deutscher Musikschulen, Landesverband Hessen (VdM Hessen) in Zusammenarbeit mit der Musikschule Heppenheim einen Workshop für Tangomusiker. Unter der Leitung des argentinischen Arrangeurs und Orchesterleiters Roger Helou ist es gelungen, Tangomusiker aus ganz Deutschland und den Nachbarländern für den Workshop zu begeistern. Nach zwei Tagen intensiver Probearbeit präsentierten die Musiker das Erlernte in einem Abschlusskonzert.

Ein Schwerpunkt des Programms waren diesmal Werke des argentinischen Komponisten, Orchesterleiters und Geigers Alfredo Gobbi, genannt „el violin romantico del tango“. Als Dozenten brachte Roger Helou hochkarätige Tangomusiker wie den Bandoneonisten Luciano Jungman und den Tangogeiger Amadeo Espina mit. Alle drei Dozenten kommen aus Buenos Aires, Argentinien, dem Ursprungsland des Tangos. Das Trio begeisterte im Konzert mit einer Dozenteneinlage mit einer freien Improvisation über den weltberühmten Tango „La Cumparsita“ und den Vals „Desde el alma“.

Judith Portugall, stellvertretende Musikschulleiterin, dankte allen Mitwirkenden und lud die Dozenten und Teilnehmer sehr herzlich zu einer Fortsetzung im Jahr 2018 in Heppenheim ein. Das zahlreiche Publikum entließ die Musiker des Workshops mit den Dozenten erst nach zwei Zugaben.