Bekanntmachung

- Freihalten der Wasserschieber und Hydranten auf Bürgersteigen von Schnee und Eis
- Schutz der Wasserleitungen und Wassermesser gegen Frost

 
Die Stadtwerke weisen darauf hin, dass im Hinblick auf die beginnende Winterzeit bei der Räumung der Bürgersteige von Schnee durch Hauseigentümer auf Grund der Allgemeinen Straßenreinigungssatzung die Absperrvorrichtungen (Wasserschieber) und Hydranten gemäß § 5 Abs. 3 der Wasserversorgungssatzung (WVS – www.heppenheim.de/Satzungen) möglichst freigehalten werden müssen, damit die Wasserversorgungsanlagen der Stadt jederzeit zugänglich sind.

Wird hierauf nicht geachtet, treten bei vorzunehmenden Absperrungen der Wasserhausanschlussleitungen infolge Wasserrohrbrüche Verzögerungen ein.

Weiterhin wird darauf aufmerksam gemacht, dass nach den gültigen Satzungsbestimmungen der Kreisstadt Heppenheim die Wasserleitungen und ganz besonders die eingebauten Wassermesser – auch in noch nicht bezogenen Neubauten – in der kalten Jahreszeit vor Frost zu schützen sind.

Es ist besonders darauf zu achten, dass die Kellerfenster geschlossen und gut abgedichtet werden. Im Freien endende Leitungen sind abzustellen und vor dem Einfrieren zu sichern. Bei Hausleitungen ist es erforderlich, dass sie nach dem Abstellen völlig entleert werden, da in den Leitungen befindliches Wasser ebenfalls zufrieren kann.

Alle durch Nichtbeachtung dieser Hinweise entstehenden Kosten hat der Grundstückseigentümer zu tragen.