Die Starkenburg

1065 erbaute das Kloster Lorsch die Starkenburg als Schutzburg auf dem 295 Meter hohen Schlossberg. Die Burg, nach der die ganze Region lange Oberamt Starkenburg genannt wurde, gehört zu den ältesten des westlichen Odenwaldes. Die anfänglich einem römischen Kastell ähnlich aus Holzbauten und Schutzwällen angelegte Burg wurde vor allem unter Kurmainzer Herrschaft ab 1232 zu einer spätmittelalterlichen Kastellburg und zwischen 1675 und 1689 weiter zu einer Festungs- und Wirtschaftsburg nach französischem Vorbild ausgebaut.
Nach dem Abzug der Kurmainzer Garnison 1765 begann der langsame Verfall der Burg, deren Bergfried 1768 nach einem Blitzschlag ausbrannte. Erst im 19. Jahrhundert wurde zunächst durch Verbot von Mauerausbrüchen und Abfuhr von Steinen der bauliche Verfall verlangsamt und ab 1877 Instandhaltungsarbeiten durchgeführt.
1924 wurde der alte Bergfried wegen Einsturzgefahr gesprengt. Als Ersatz entstand in den folgenden Jahren ein neuer Bergfried, der jedoch nicht an alter Stelle in der Mitte des Burghofs, sondern an dessen Westseite gebaut wurde. Man wollte auf diese Weise eine größere Freifläche im Burghof erhalten, auch auf Kosten der denkmalpflegerischen Genauigkeit. Dass die Starkenburg ein Denkmal mit Gebrauchswert sein sollte, bewies auch ein weiterer Neubau: Die Jugendherberge. Mit ihren 121 Betten und 5 Tagungsräumen bietet sie gute Voraussetzungen für einen angenehmen Aufenthalt in romantischer Umgebung.
Die Starkenburg-Sternwarte ist eine von ehrenamtlichen, in internationalen Netzwerken tätigen, Astronomen geführte Sternwarte mit ca. 160 Mitgliedern und als gemeinnütziger Verein organisiert. Jeden Dienstagabend finden öffentliche Vorträge und im Winterhalbjahr freitagsabends öffentliche Beobachtungsabende statt. Gruppen und Schulklassen können Führungen durch die Sternwarte sowie Einführungsvorträge in die Astronomie erhalten.
Weitere Informationen unter: http://www.starkenburg-sternwarte.de/
 
 

Öffnungszeiten Burgschänke:
Die Burgschänke im Unteren Burghof mit ihrer schönen Aussichtsterrasse lädt Ausflügler zum Verweilen ein.
Nov. - März:  Sa., So. ab 12:00 Uhr
April – Okt.:  Mi. – Fr.: ab 14:00 Uhr; Sa., So., Feiertage ab 12:00 Uhr
 
Öffnungszeiten Aussichtsturm:
Karfreitag – Ende Sept.: Sa., So., Feiertage: 14:00 – 18:00 Uhr
 
Öffentliche Burgführungen:
Mai - Sept. an jedem 1. Sonntag im Monat um 14:00 Uhr.
Sonderführungen an Ostern. Gruppenführungen auf Anfrage.
 
Broschüre „Heppenheimer Burgführer“ im handlichen Klappformat in der Tourismus-Information erhältlich oder hier zum Download.


Veranstaltungen auf der Starkenburg
Auf der Starkenburg finden jährlich viele verschiedene Veranstaltungen statt.
 
Saisoneröffnung
Der Aussichtsraum auf dem Starkenburgturm wird schon seit vielen Jahren vom Verkehrs- und Heimatverein betreut. Jedes Jahr an Karfreitag wird die Saison eröffnet. www.vhvheppenheim.de
 
Starkenburg Festival
Jährlich an einem Wochenende im Sommer präsentiert das Netzwerk für Musik, Kultur und Soziales e.V. das Starkenburg Festival mit Musik von lokalen Bands aus Heppenheim und aus der restlichen Welt.
www.starkenburg-festival.de
 
Frühschoppenkonzert
Der Verkehrs- und Heimatverein veranstaltet jedes Jahr mit der Stadtkapelle Heppenheim das Frühschoppenkonzert auf der Starkenburg.