Archiv

Pressemitteilung des Vereins Bergsträßer Weinmarkt
 
Am kommenden Samstag (02.07.2016) müssen Fußballfans nicht zuhause bleiben, denn der Verein Bergsträßer Weinmarkt schafft die Möglichkeit Wein, nette Gespräche und Fußball zu verbinden. Zum EM-Viertelfinale wurden alle Hebel in Bewegung gesetzt und auf dem historischen Marktplatz ein Public Viewing organisiert. So kann man hier in gemütlichem Umfeld, direkt nach der Krönung im Amtshof, das Spiel der Deutschen Mannschaft gegen die Italiener genießen.

Gezeigt wird das Spiel auf einer 15 qm großen LED-Wand. Zur Finanzierung der Technik tragen die Sparkassenstiftung Starkenburg und der Verkehrs- und Heimatverein Heppenheim in nicht unwesentlichem Maße bei. Die Sparkassenstiftung Starkenburg fördert das 150jährige Jubiläum des Verkehrs- und Heimatvereins Heppenheim mit 25,00 Euro pro Jubiläumsjahr. Der Heppenheimer Traditionsverein verwendet die Fördermittel für ein Public Viewing beim traditionellen Bergsträßer Weinmarkt auf dem Heppenheimer Marktplatz,  um möglichst viele Menschen von den Fördermitteln der Sparkassenstiftung Starkenburg partizipieren zu lassen.

Parallel wird das Spiel auch vom Betreiber des Festzeltes auf Großbildleinwand im Festzelt gezeigt. Die Gruppe DNS eröffnet den Abend um 20:00 Uhr und spielt bis 21:00 Uhr. Dann wird der Auftritt für das Deutschlandspiel unterbrochen! Direkt nach dem Spiel geht es dann mit DNS weiter.
 
 

Bis zum Beginn der diesjährigen Ferienspiele sind es nur noch wenige Wochen. Am Montag, 8. August geht es los unter dem Motto „Kunterbunte Ferienspiel-Abenteuer mit Astrid Lindgren 2016“.

Die Stadtjugendpflege bietet drei Termine für Eltern angemeldeter Kinder an, an denen die Teilnahmebestätigungen (Quittung) und Gruppenbuttons abgeholt werden können. Bitte beachten Sie, dass wir die Unterlagen nur ausgeben können, wenn uns eine positive Rückmeldung zum Zahlungseingang vorliegt. Eltern, die die Unterlagen für befreundete Familien mit abholen möchten, bringen bitte eine entsprechende schriftliche Bestätigung mit.

Die Unterlagen können

am Montag, 11.07.2016, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr und 14:00 Uhr-18:00 Uhr
am Dienstag, 12.07.2016, 10:00 Uhr - 14:00 Uhr
am Mittwoch, 13.07.2016, 09:00 Uhr – 15:00 Uhr

bei der Stadtjugendpflege in der Karlstraße 2 abgeholt werden. An diesen Terminen hängen auch die Gruppenlisten zur Einsicht aus.

Sollte die Wahrnehmung dieser Termine nicht möglich sein, nehmen Sie bitte Kontakt zur Stadtjugendpflege auf: 06252 9594050. Besuchen Sie auch die Internetseite www.stadtjugendpflege.heppenheim.de

Bis zum Beginn der diesjährigen Ferienspiele sind es nur noch wenige Wochen. Am Montag, dem 8. August, geht es unter dem Motto „Kunterbunte Ferienspiel-Abenteuer mit Astrid Lindgren 2016“ los.

Die Stadtjugendpflege Heppenheim veranstaltet für Eltern, deren Kinder zu den Ferienspielen angemeldet sind, einen Informationsabend. Der Termin ist am Dienstag, 12. Juli 2015, 19:00 Uhr, im „K2“ (Karlstraße 2). Insbesondere für Eltern, deren Kinder das erste Mal bei den Ferienspielen dabei sind, ist die Teilnahme an diesem Informationsabend interessant. Sie erhalten hier Informationen zum Ablauf der Ferienspiele, haben die Möglichkeit, noch offene Fragen zu klären, und können die Betreuer*innen der einzelnen Gruppen schon einmal kennenlernen.

Für Rückfragen können Sie sich an die Stadtjugendpflege wenden: Pia Henkelmann, Telefon: 06252-9594050. Besuchen Sie auch unsere Internetseite: www.stadtjugendpflege.heppenheim.de

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Stadtverwaltung Heppenheim und der Stadtwerke haben ihre neue Personalvertretung gewählt. Alle vier Jahre stehen Personalratswahlen an, für die in diesem Jahr 255 Beschäftigte bei der Stadt, 47 bei den Stadtwerken und 302 Beschäftigte für den Gesamtpersonalrat wahlberechtigt waren. Die Wahlbeteiligung für alle drei Gremien betrug im Durchschnitt 64 %.

Alte und neue Vorsitzende des Gesamtpersonalrats und des Personalrats der Stadtverwaltung Heppenheim ist Michaela Adler, als Stellvertreterin für beide Gremien wurde Vera Schweinsberger gewählt. Vertreterin der Beamten ist Kathrin Hotz, beim Gesamtpersonalrat Sabine Wollenweber.

Beim Personalrat der Stadtwerke Heppenheim wurde Katja Maibauer als Vorsitzende in ihrem Amt bestätigt, neuer Stellvertreter ist André Schenker. In die Betriebskommission der Stadtwerke wurden Katja Maibauer und Frank Schmitt gewählt.

Den Vorsitz bei der Jugend- und Auszubildendenvertretung übernimmt Jacqueline Drescher, Stellvertreterin ist Saliha Dirican. Für die Gesamtjugend- und Auszubildendenvertretung wurde ebenfalls Jacqueline Drescher als Vorsitzende gewählt, Elisabeth Moll ist ihre Stellvertreterin.
 
Das Bild zeigt jeweils von links:
Obere Reihe: Frank Schmitt, Michael Lortz, Beate Thorwirth, Jens Rodenheber, Harald Schumacher
Mittlere Reihe: André Schenker, Sabine Wollenweber, Michaela Adler, Saliha Dirican
Untere Reihe: Katja Maibauer, Markus Daum, Vera Schweinsberger, Jacqueline Drescher, Elisabeth Moll

 
 
 
 
 

Rechtzeitig zum Weinmarkt erweitert die Stadt Heppenheim ihr Angebot an kostenlosem WLAN. Auch im Amtshof können Besucher nun per Smartphone, Tablet oder Notebook ins Internet gehen, ohne dass dafür Verbindungskosten anfallen. Bereits seit Oktober letzten Jahres steht dieser Service am Großen Markt zur Verfügung. Der Zugang erfolgt in beiden Fällen über das Portal „Spottified“; eine gesonderte Anmeldung ist für den neuen Hotspot deshalb nicht erforderlich.

Bei zwei städtischen WLAN-Hotspots wird es nicht bleiben. Der Ausbau dieses Service-Angebots geht weiter und in Kürze wird der dritte Hotspot in der Stadtbücherei installiert. Nicht zuletzt das umfangreiche Informationsangebot auf www.heppenheim.de ist dann auch mobil schnell und kostenfrei zu erreichen.
 
 

Mehr als dreißig Schülerinnen und Schüler aus Heppenheims Partnerstadt West Bend sind in diesen Tagen zu Gast in der Kreisstadt. Im Rahmen eines Schüleraustausches, den das Starkenburg Gymnasium seit über zwanzig Jahren mit der High School in West Bend pflegt, verschaffen sich die jungen Leute einen breiten Einblick in das Leben ihres Gastlandes. Während der zwei Wochen in Heppenheim wohnen sie in den Familien ihrer „Gastgeschwister“ und unternehmen zahlreiche Ausflüge in die nähere und weitere Umgebung. Die Teilnahme am deutschen Unterricht steht ebenfalls auf dem Programm.

Anlässlich einer Führung durch die Altstadt Heppenheims besuchten die Schüler und Schülerinnen auch das historische Rathaus, wo sie von Bürgermeister Rainer Burelbach herzlich willkommen geheißen wurden. In lockerer Runde sprach der Bürgermeister nicht nur über die wirtschaftliche, gesellschaftliche und schulische Situation seiner Stadt, sondern beantwortete auch etliche Fragen seiner sehr interessierten Gäste. „Wir sind sehr froh“, so der Bürgermeister, dass beide Schulen intensiv diesen Schüleraustausch betreiben. So ermöglichen sie es den jungen Leuten, die Kultur und die Lebensgewohnheiten des jeweiligen Gastgeberlandes kennenzulernen. Gleichzeitig leisten sie damit einen wichtigen Beitrag für unsere bestehende Städtepartnerschaft.“

Im Oktober erfolgt der Gegenbesuch: zwanzig Zehntklässler und zwölf Neuntklässler des Starkenburg Gymnasium reisen dann für zwei Wochen in die USA. Zunächst werden sie ein paar Tage in New York verbringen, dann geht es weiter zu den Gastfamilien nach West Bend in Wisconsin. Von dort aus werden sie u.a. Ausflüge nach Chicago und Minneapolis unternehmen.

Das dritte Rathauskonzert in diesem Jahr findet statt am Donnerstag, dem 30. Juni, um 19.00 Uhr im Rahmen des Bergsträßer Weinmarkts. Das Foyer des historischen Rathauses bietet den jungen Künstlern und Künstlerinnen das Podium. Die Dauer der kleinen Darbietungen ist zwischen 45 und 50 Minuten; es spielen Schülerinnen und Schüler der städtischen Musikschule.
 
Diesmal wurden Kompositionen für Violine, Viola, Cello, Querflöte und Klavier ausgesucht. Die Werke sind von Wolfgang Amadeus Mozart, Antonio Vivaldi, Ludwig van Beethoven, Georg Friedrich Händel und anderen. Für die Organisation ist die stellvertretende Musikschulleiterin Judith Portugall verantwortlich. Das nächste Rathauskonzert ist bereits als Abschluss vor den Ferien am 14. Juli.
Der Eintritt ist frei.

Ab sofort steht für die Ruftaxi-Linie 6938 (Heppenheim - Laudenbach - Ober-Laudenbach) am Kindergarten eine zusätzliche Haltestelle zur Verfügung. Durch die neue Haltestelle verschieben sich die Abfahrtszeiten der Linie 6938 geringfügig.

Der neue Fahrplan kann unter www.heppenheim.de/leben-in-heppenheim/oepnv/ eingesehen werden. Die Fahrpläne an den Haltestellen werden ebenfalls in den nächsten Tagen aktualisiert. 

Alle Bücherwürmer, Leseratten, Schnäppchenjäger und Flohmarktliebhaber sollten sich den morgigen Samstag, 18. Juni unbedingt frei halten. Wieder einmal bietet die Stadtbücherei Heppenheim von 10:00 – 14:00 Uhr ihr komplettes Angebot an ausgeschiedenen Medien und Bücherspenden zum Verkauf an. Es gibt Sachbücher, Kassetten, Romane, CDs, Zeitschriften, Kinderbücher, Spiele, Taschenbücher und vieles mehr zu attraktiven Preisen.

Parallel dazu ist die Bücherei bis 12:00 Uhr geöffnet und ausschließlich über den Eingang im Hof zugänglich. Das Büchereiteam freut sich auf ein buntes Treiben mit zahlreichen Gästen.

Unter dem Motto „Willkommen in Deutschland – Musik macht Heimat“ findet vom 17. bis 19. Juni 2016 der Tag der Musik im gesamten Bundesgebiet statt. Aus diesem Anlass veranstaltet Heppenheims Musikschule am Freitag, 17. Juni um 19:00 Uhr einen Serenaden-Abend im wunderschönen Ambiente des Kurmainzer Amtshofes.

Trompetenensemble, Streichensemble, Erwachsenenchor, Combo und Flötenensemble werden den Abend musikalisch gestalten. Für das leibliche Wohl sorgt das Team um Adi Dörsam.

Bereits zum achten Mal ruft der Deutsche Musikrat alle Musizierenden in Deutschland dazu auf, gemeinsam ein Zeichen für den Schutz und die Förderung der kulturellen Vielfalt in Deutschland zu setzen. An diesem dritten Wochenende im Juni zeigen Chöre, Orchester, Musik- und allgemein bildende Schulen, Opernhäuser und viele andere Institutionen die Vielfalt und die Qualität der musikalischen Praxis im Musikland Deutschland.

Das diesjährige Motto rückt die Frage, was Kulturschaffende zu einem friedvollen Miteinander unterschiedlicher Kulturen beitragen können, in den Blickpunkt der politischen und medialen Öffentlichkeit. Das Musikland Deutschland steht für eine beispiellose kulturelle Vielfalt. Diese bedarf des Schutzes und der Förderung – nicht als luxusorientierte Freizeitgestaltung, sondern als Grundlage einer erfolgreichen Gesellschaftspolitik. So ist es das wichtigste Ziel des Tages, die große Bedeutung und den hohen Wert der Musik in Deutschland in kultur-, sozial-, bildungs- und gesellschaftspolitischer Hinsicht deutlich zu machen. All diese Eigenschaften spiegeln sich in der Arbeit der städtischen Musikschule wieder. Das Ergebnis können Besucher am kommenden Freitag im historischen Amtshof miterleben.

Bei Regen findet die Veranstaltung im Kurfürstensaal statt.